YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Magix Video deluxe 2021: 8K-Unterstützung und Hardwarebeschleunigung

Regelmäßig Ende August bringt Magix eine neue Version seines Kassenschlagers Video deluxe. Die Version 2021 unterstützt nun die 8K-Auflösung und soll zudem dank verbesserter Hardwarebeschleunigung für Intel-, Nvidia- und AMD-Grafikkarten schneller arbeiten.

UPDATE - 20. August 2020
Im großen Interview geht Florian Liepold von Magix genau auf die Neurungen und die Infusio Engine 2 von Video Deluxe 2021 ein. Ab sofort hier online!
Originalmeldung
„Hochauflösende und effektreiche Videobearbeitung ist aufgrund der signifikanten Leistungssteigerung in Echtzeit möglich“, versspricht der Hersteller aus Berlin mit der dahinterstehenden Infusion Engine 2. Die Hardwarebeschleunigung soll zudem auch die Bearbeitung von 8K-Videos flott machen. Die neue Version bringt deshalb nun neue Projektvorlagen und HEVC Export Presets für den 8K UHDTV2 Standard mit – immerhin gibt es bereits erste Smartphones mit 8K-Videoaufzeichnung und die Canons EOS R 5 mit 8K-Auflösung wird ebenfalls demnächst ausgeliefert. Ob allerdings auch das Format der Canon EOS R 5 unterstützt wird dürfte zumindest anfangs fraglich sein. Ein entsprechendes Interview liegt Magix bereits vor und wird dann vorraussichtlich am Donnerstag weitere Details liefern.

magix video dlx 2021

Magix bietet die Schnittsoftware wieder in drei Varianten an, wobei alle Funktionen zwangsläufig nur die Premium-Variante beherrscht.

Eine schärfere und damit bessere Darstellung verspricht Magix bei der Programmoberfläche und setzt künftig als Schaltflächen Vektorgrafiken ein, die sich leichter für hohe Monitorauflösungen skalieren lassen. Die Icons sollen reduziert und intuitiver sein, so dass die Oberfläche auch für Einsteiger leichter verständlich ist. Mit dabei ist nun ein optimierte und nun übersichtlicherer Startdialog, der ebenfalls Einstiger wie geübte Cutter ansprechen soll.

Magix vdl 2021 main gui plus de

Die Programmoberfläche soll nun schärfer dargestellt werden da Magix die Schaltflächen als Vektorgrafiken einbindet. Dabei hat man aber auch die Oberfläche leicht verändert, was Einsteigern zugute kommen soll.

Ums Hochformat kommt man nun kaum noch herum, weshalb die Software nun beim Import von Hochkant-Videoaufnahmen aus dem Smartphone automatisch die Ausrichtung erkennt und das Video in korrekter Rotation darstellt. Zudem gibt es nun eine eigene Kategorie Projektvorlagen für typische Seitenformate bekannter Social Media Portale. Neben dem Hochformat ist Beispielsweise auch das 1:1 Format im Kommen, das sowohl Instagram für kurze Videos präferiert als auch Google Business vorschreibt.

magix main gui premium de

In den letzten Versionen ging es viel um Verbesserungen bei der Farbbearbeitung - dieses Mal stehen die höheren Auflösungen im Mittelpunkt.

Wie inzwischen üblich legt Magix wieder einige Effektfilter bei. In der neuen Version ist die Effekt-Suite NewBlue Filters 5 Ultimate erhalten. Video deluxe 2021 gibt es ab dem 24.08.2020 wieder in den drei Varianten Classic (70 Euro), Plus (100 Euro) und Premium (129 Euro).

Forumthemen