YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Atomos Ninja V, V+: neue Varianten mit HEVC-Aufnahme sowie 8K30p und 4K120p

Atomos hat aktuell ein gro├čes Update f├╝r seine Ninja-Fieldrecorder-Serie angek├╝ndigt. Der Ninja V wird mit der Option f├╝r H.265-Video ausgestattet. Zudem kommen neue Varianten des Recorders (Ninja V+) f├╝r die Aufnahme von 8K-Video sowie 4K mit 120p.

Der in 2018 ver├Âffentlichte Ninja V wird im Mai mit der Option ausgestattet Videos im H.265-Codec mit bis zu 4K60p 4:2:2 10 Bit ÔÇ×Full i-FrameÔÇť aufzuzeichnen. Das Update wird der Hersteller f├╝r 99 US-Dollar anbieten. Daneben k├╝ndigt Atomos den Ninja V+ und im gleichen Atemzug das Ninja V+ Pro Kit an. Beide Produkte werden ebenfalls noch im Mai erh├Ąltlich sein und bauen auf der Basis des Ninja V auf. So wir die neue Variante des Recorders bis zu 8K30p aufzeichnen k├Ânnen. Als Beispiel wird hier die Kombination mit einer Canon EOS R5 aufgef├╝hrt. Die Funktion soll aber erst sp├Ąter in 2021 zur Verf├╝gung stehen. Zudem f├╝hrt Atomos die Option f├╝r Zeitlupenaufnahmen in 4K120p an. Das wird dann in Kombination mit den Z-CAM-Modellen Z CAM E2 und Z CAM E2-M4-Modellen machbar sein. Gespeichert wird dabei jeweils Apple ProRes RAW als Format.

atomos Ninja line up APRIL2021 B web

Das neue Atomos-Line-Up kommt mit dem Ninja V+ f├╝r die Aufnahme von 8K30p- und 4K120p-Video sowie dem Ninja Stream f├╝r Streaming-Eins├Ątze.

Auch der Ninja V+ wird es zudem erlauben 10 Bit in H.265 aufzuzeichnen. F├╝r den Einsatz mit SDI-Kameras bringt Atomos dann eben noch das Ninja V+ Pro Kit, das wie schon das Ninja V Pro Kit (siehe unsere News hier) mit einem AtomX SDI Modul kommt, um ├╝ber den SDI-Ausgang RAW in 4K120p mit der Sony FX9 und FX6 zu realisieren. Wer ein solches Modul schon besitzt, kann dieses wohl auch mit dem Ninja V+ verwenden. F├╝r die Sony FX9 wird dann aber logischerweise die XDCA-FX9-Erweiterung vorausgesetzt, ebenso wie f├╝r das Atomos-Modul die RAW-Aktivierung. Dazu pr├Ąsentiert Atomos noch den Ninja Stream getauften Recorder, der sich wie der Name schon sagt in Streaming-Gefilden am wohlsten f├╝hlen soll.

Ninja line up STREAM web

Der Ninja Stream soll die aktuellen Bed├╝rfnisse nach einer komfortablen Streaming-L├Âsung ohne Rechner bedienen und wird eine ProRes- sowie H.264-Prox-Aufnahme erlauben.

Er erlaubt eine simultane Aufzeichnungen von ProRes und H.264 / 5-Proxy mit gemeinsam genutzten Dateinamen und Timecode, w├Ąhrend er gleichzeitig Video-Feeds an andere Ninjas, Smart Devices oder webbasierte Plattformen senden kann. Auch hier handelt es sich um einen 5-Zoll-HDR-Monitorrekorder mit 4Kp60-Anschluss und Wi-Fi, Ethernet und USB-C. Die Daten sendet der Ninja Stream ├╝ber WLAN und Ethernet 1Gbe ÔÇô laut Atomos auf eine Entfernung von bis zu 300 Metern. Der Ninja V+ wird laut Atomos 1499 US-Dollar kosten. Das Pro Kit mit dem AtomX SDI Modul gibt es f├╝r 1699 US-Dollar. Einen Erscheinungstermin und Preis zum Ninja Stream l├Ąsst Atomos indes noch offen.