IFA 2019: Acer ConceptD Pro - bald auch mit Quadro RTX 5000 GPU

Acer erweitert seine ConceptD-Serie an bärenstarken Laptops um eine neue Pro-Serie. Diese arbeiten mit einer mobilen Quadro RTX 5000 GPU von Nvidia.

Als Teil des Nvidia RTX-Studio-Programms gehören die Notebooks der ConceptD Pro- Serie mit Quadro-RTX-GPU zusammen mit dem Asus ProArt StudioBook One zu den ersten, die Echtzeit- Raytracing und erweiterte KI-Funktionen unterstützen. Das ConceptD 9 Pro setzt auf ein 43,9 cm (17,3 Zoll) großes 4K-Display (3.840 x 2.160) und lässt sich drehen, erweitern und flach ausklappen. Es ist nach den Vorgaben der Farbspezialisten von Pantone validierte und deckt 100 Prozent des Adobe RGB-Farbumraums ab mit einer Farbgenauigkeit von Delta E<1. Neben der Quadro RTX 5000 GPU gibt einen Intel Core i9 der neunten Generation. Das ConceptD 7 Pro setzt auf die gleich GPU und lässt sich mit einem Intel Core i7 Prozessor der neunten Generation ausstatten.

acer conceptd pro 7 web

Die neue Acer ConceptD-Pro-Serie wird mit Quadro RTX GPUs der Klassen 1000, 3000 und 5000 arbeiten. Daneben setzen sie auf Intel Core i7 und i9 CPU der neunten Generation.

Es ist mit einem 39,6 cm (15,6 Zoll) großen, Pantone validierten 4K-Display mit 100 Prozent Abdeckung des Adobe RGB-Farbraums und einer Farbgenauigkeit von Delta E<2 ausgestattet. Die Bauhöhe liegt laut Acer bei 17,9 Millimetern mit einem Gewicht von 21, Kilogramm. Das ConceptD 5 Pro lässt die Wahl aus einem 39,6 cm (15,6 Zoll) oder 43,9 cm (17,3 Zoll) großen Pantone validierten IPS-Display mit 4K-UHD-Auflösung und einer Farbgenauigkeit von Delta E<2. Der Prozessor ist auch hier ein Intel Core i7 der neunten Generation sowie eine Quadro RTX 3000 GPU von Nvidia. Das „hochwertige“ Metallgehäuse soll auch hier bei täglichen Arbeiten die potente Hardware schützen und besonders langlebig sein.

acer ConceptD CM2241W web
Der Acer ConceptD CM2241W kommt auf 22 Zoll und arbeitet mit einer Full-HD-Auflösung. Er deckt 99 Prozent des Adobe-RGB-Farbraums ab und soll eine Farbgenauigkeit nach Delta E<2 bieten.

Das ConceptD 3 Pro schließlich ist der kleinste Bruder der Pro- Modelle und ist mit einem Intel Core i7-Prozessoren der neunte Generation sowie einer Nvidia Quadro T1000-Grafikkarte ausgestattet. Mit weniger als 40 dB soll es besonders leise arbeiten. Passend zur neuen ConceptD Pro-Serie kündigt Acer noch den ConceptD Monitor CM2241W mit ebenfalls Pantone validiertem IPS-Panel an. Er soll durch seinen schmalen Displayrahmen und einer Farbgenauigkeit von Delta E<2 gefallen und unterstützt 99 Prozent des Adobe RGB-Farbraums. Mit einer Größe von 55,9 Zentimeter misst er aber nur 22 Zoll und liefert native 1920 x 1200 Pixel mit 75 Hertz im 16:10 Bildseitenformat.

Der ConceptD CM2241W soll im ersten Quartal 2020 für 399 Euro zu haben sein. Verfügbarkeiten und Preise der ConceptD Pro-Serie-Notebooks will Acer zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

2019 08 Magix VideoDeluxe Interview News

Interview: Magix Video deluxe 2020: Schnittprogramm-Strategie

Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
musik gratis