YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Magix Sound Forge Pro 16: mit Loudness-Anzeige und optimierter Multichannel-Bearbeitung

Magix hat die neue Version 16 der Audiobearbeitungssoftware Sound Forge Pro und Sound Forge Pro Suite vorgestellt. Mit dabei sind neue Funktionen wie eine „Loudness-Visualisierung“ und ein optimierter Multichannel-Workflow.

Die neue Loudness-Anzeige im Sound Forge Pro 16 erlaubt die individuelle Anpassung und zeigt die Lautstärke als einen „kontinuierlichen Graph in Bezug zur Timeline“ sowie „als numerischen Wert“ an. Anhand von verschiedenen Presets kann man zudem eine True-Peak-Analyse in dbTP konfigurieren, wobei hier dann die Formate EBU R 128 und ITU-R BS.1770-4 Unterstützung finden. Auch die Unterstützung des Multichannel-Workflows wurde erweitert und erlaubt es nun neue Dateien in beliebigen Konfigurationen zu erstellen, zu laden und abzuspeichern. Dabei soll sich eine Vielzahl an Formaten mit bis zu 32 Kanälen konvertieren, bearbeiten und exportieren lassen.

Magix Sound Forge Pro 16 we

Magix Sound Forge Pro 16 bietet eine neue Loudness-Anzeige sowie Verbesserungen beim Multi-Channel-Workflow als auch beim Plug-in-Manager.

Den Plug-in-Manager des Sound Forge Pro 16 hat Magix nach eigener Aussage um eine neue Kategorisierung erweitert, sodass sich Plug-ins nun anhand verschiedener Kriterien, wie etwa dem Hersteller oder dem Typ, besser finden lassen. Mit einem Suchfeld kann man verschiedenen Plug-ins nun einfacher finden und diese nun auch als Favoriten markieren. Die ebenfalls überarbeitete Resampling Engine erlaubt es nun in Projekten ohne vorherige Konvertierung mit beliebigen Sample-Raten zu arbeiten. Nur in der Sound Forge Pro 16 Suite gibt es jetzt übrigens noch den „dynamicEQ“. Mit dem neuen Feature soll ein einfaches und präzises Mischen machbar sein. Über das gesamtes Projekt hinweg kann man so Töne pegelabhängig dynamisch verstärken, abschwächen und formen.

Pana GH6 YT

Zu Panasonics Lumix GH6 gibt es schon lange Ankündigungen und viele Gerüchte – wir liefern mit der heutigen Vorstellung bereits ein Hands-on mit allen Fakten und Testaufnahmen von der neuen Kamera mit ihrem 25-Megapixel-Sensor und neuem Bildverarbeitungsprozessor.

Das Sound Forge Pro 16 lässt sich für 399 Euro ab sofort kaufen. Die Sound Forge Pro 16 Suite kostet 599 Euro. Die Abo-Variante Sound Forge Pro 365 bekommt man für umgerechnet rund 15 Euro im Monat. Die Suite-Variante kostet hier dann rund 20 Euro im Monat.

Mehr zum Thema ...