YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Leica SL2-S: Firmware 2.0 bringt deutlich verbesserte Videofunktionen

Leica stattet die SL2-S aktuell mit dem Firmware-Update 2.0 aus und verspricht eine Vielzahl von neuen Features sowie eine „spĂŒrbare Leistungssteigerungen“ im Bereich der Videoproduktion.

Die Verbesserungen hatte Leica bereits zur MarkteinfĂŒhrung der Kamera angekĂŒndigt bringt diese nun in die Leica SL2-S. Neu sind demnach ein neuer Autofokus-Algorithmus, der sowohl das Fokus-Tracking als auch die Augen-, Gesichts-, Kopf- und Körpererkennung der Kamera deutlich verbessern soll. Zudem gibt es nun eine ĂŒber das KameramenĂŒ wĂ€hlbare BildĂŒberlagerung, die das Ausrichten der Kameraposition auf Basis eines zuvor aufgenommenen Bildes, das im EVF oder auf dem LCD transparent dargestellt wird, vereinfachen soll. Komfortabler soll dann auch die Bildkomposition bei sehr wenig Licht durch die neue Live-View-Aufhellung der Leica SL2-S werden. Der grĂ¶ĂŸte Teil der Neuerungen des Firmware-Updates bezieht sich aber auf die Videofunktionen der Kamera.

Leica SL2 S Apo Summicron 90 sRGB

Mit dem Firmware-Updat 2.0 bekommt die Leica SL2-S unter anderem eine HEVC-Aufzeichnung in 10 Bit 4:2:0 spendiert.

 So erlaubt die Leicas SL2-S ab sofort auch Filmaufnahmen intern und extern neben einer Auflösung von 4K 30p/25p 4:2:2 10-bit nun auch HEVC mit 10bit (h.265, 4:2:0) und Frameraten bis 59,94p aufzunehmen. ZusĂ€tzlich gibt es die Option, Long-GOP auch mit 150Mbps statt wie bisher mit 400Mbps in 10bit 4:2:2 auf eine SD-Karte zu schreiben. Auch der Upload von individuell erstellten Look Up Tables (LUT’s) ĂŒber die SD-Karte auf die Kamera ist nun machbar und mit dem neuen automatischen Follow Fokus lassen sich Fokusfahrten ĂŒber bis zu drei definierte Punkte im Raum einfacher programmieren. FĂŒr eine professionellere Belichtungssteuerung bietet die SL2-S jetzt die Anzeige eines Waveform-Monitors. Als Referenz fĂŒr ein korrektes Color Grading und die Tonsteuerung in der Postproduktion steht außerdem eine Colorbar mit Audiosignal bereit.

VA 321 330px

VIDEOAKTIV 3/2021: In der aktuellen VIDEOAKTIV 3/2021 testen wir die DJI Mini 2 sowie Nikons Z 6II und Z 7II. Dazu haben wir die Streaming-FĂ€higkeiten des Canon XA45 ĂŒberprĂŒft. Daneben gibtÂŽs wiede eine FĂŒlle an Ratgeber und Praxis-Artikel. Sie erhalten das Heft 3/2021 hier komfortabel als PDF-Version und können dieses aber auch versandkostenfrei ganz klassisch in Print-Form bestellen und bekommen dieses dann bequem ĂŒber den Postweg. Den kompletten Heft-Inhalt entnehmen Sie dem PDF-Inhaltverzeichnis.

FĂŒr eine erweiterte Datensicherheit bei Videoproduktionen lĂ€sst sich eine Aufnahme nun mit der Funktion „Segmentiertes Video“ in Teilsequenzen von einer Minute aufzeichnen, die in einzelnen Dateien auf der Kamera gespeichert werden. Dadurch will Leica den Datenverlust bei unerwarteten Ereignissen auf ein Minimum reduzieren. Die vollstĂ€ndige Liste der Verbesserungen liest man hier. Dort findet man dann auch das kostenfreie Firmware-Update 2.0 zur Leica SL2-S sowie eine Installationsanleitung.