YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Olympus OM-D E-M10 Mark IV: die kleinste Olympus-Systemkamera

Olympus ist noch der einzige Kamerahersteller am Markt, der lediglich auf Micro-Four-Thirds setzt. Mit der E-M10 Mark IV verspricht man eine bessere Handhabung mit optimierten Griff und eine verbesserte Bildstabilisierung.

Mit den kompakten Außenmaßen und den kompakten Micro-Four-Thirds-Objektiven ist die Kamera vergleichsweise klein und in jedem Fall die die kleinste OM-D. Die Kamera ist leichter geworden und wiegt in Kombination mit dem Standard-Kit-Objektiv 476 Gramm. Zudem hat sie einen optimierten Griff bekommen, der sicheren Halt bieten und für mehr Stabilität sorgen soll. Wobei man auch den im Gehäuse integrierten 5-Achsen-Bildstabilisierung optimiert hat, der nun bei der Fotografie eine Kompensation von bis zu 4,5 EV-Schritten zulassen soll. Ganz allgemein hält sich Olympus mit Aussagen zur Videotechnik extrem zurück: Klar ist, die OM-D E-M10 Mark IV zeichnet maximal in UHD (3840 x 2160 Pixel) und 30 Bildern in der Sekunde auf. In Full-HD stehen maximal 60 Bilder pro Sekunde zur Verfügung. Die Videoaufzeichnung in eine MOV-Datei mittels H.264-Komprimierung wird knapp unter 30 Minuten beendet.

Olympus om d e m10 mark iv

Die Olympus OM-D E-M10 Mark IV gibt es ganz in Schwarz oder mit sibernem Gehäuse.

Der C-AF ermöglicht nun die kontinuierliche Fokussierung auf sich bewegende Motive. Face Priority/Eye Priority AF fokussiert jetzt auch auf Gesichter im Profil oder mit Blick nach unten. Im Silent Mode werden Auslöser und Betriebsgeräusche deaktiviert Die Kamera arbeitet mit einem neuen 20-Megapixel-CMOS-Sensor. Das nach unten und vorn klappbare 3 Zoll große LCD erleichtert die Aufnahme von Selfies und hilft dank Touch-Funktion beim Navigieren durchs Menü. Der elektronische Sucher liefert 786.667 RGB-Bildpunkte.

olympus om d e m10 mark iv silver oben

Bei der Bedienung hält es Olympus bei der klassischen Bedienung, doch das ...

Wie allgemein üblich liefert die E-M10 Mark IV Wi-Fi und Bluetooth und lässt sich mit der Smartphone-App OI.Share steuern. Ist der Akku leer, lässt sich dieser über USB in der Kamera aufladen. Der OM-D E-M10 Mark IV Body wird für 699 Euro/799 CHF ab Mitte August erhältlich sein, das Kit mit dem M.Zuiko Digital ED 14-42mm F3.5-5.6 EZ kostet 849 Euro/999 CHF.

olympus om d e m10 mark iv silver

... Display lässt sich für Selfie-Aufnahmen dennoch ganz nach unten und somit nach vorn klappen.

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
Olympus OM-D E-M10 Mark IV: die kleinste Olympus-Systemkamera