YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV
  • Home
  • News├╝bersicht

Olympus: Kamerasparte wird bis Ende 2020 verkauft

Der bislang nicht gerade unwichtige Kamera-Hersteller Olympus wird sich aus dem Kameramarkt zur├╝ckziehen. Der Schritt wird bis Ende des Jahres 2020 vollzogen.

Olympus wird keine neuen Kameras mehr herstellen und auf den Markt bringen. Das lie├čen die Japaner diese Woche ├╝berraschend in einer Meldung verlauten. Bis Ende des Jahres wird die Kamerasparte an die Investorengruppe ÔÇ×Japan Industrial PartnersÔÇť (JIP) ver├Ąu├čert. Die kennt man vor allem als K├Ąufer der von Sony abgespaltenen Notebook-Serie ÔÇ×VaioÔÇť. Grund f├╝r den Verkauf bei Olympus sei der st├Ąndig r├╝ckl├Ąufige Kameramarkt und damit verbundene, stetige Verluste. Die Kamerasparte von Olympus steckte dabei schon l├Ąnger in den roten Zahlen und machte zuletzt nur noch gut f├╝nf Prozent des Konzernerl├Âses aus. Den Verlust hat man nun ├╝ber drei Jahre eingefahren, trotz einer vorherigen Aufarbeitung der internen Kamerasparte - leider ohne den gew├╝nschten Erfolg.

olympus kamera verkauf 2020 web

Olympus wird sich bis Ende 2020 aus dem Kameragesch├Ąft zur├╝ckziehen. Der Bereich wird an Japan Industrial Partners verkauft.

Nun hat Olympus also die Rei├čleine gezogen. Gr├╝nde sieht das Unternehmen vor allem in dem stetig st├Ąrker werdenden Smartphone-Markt und damit einhergehend den immer leistungsf├Ąhigeren Kameramodulen in Mobiltelefonen. Da Olympus ├╝ber Jahre Hinweg speziell f├╝r den medizinischen Sektor Kameras, Objektive und andere Ger├Ąte gefertigt hat, will man sich in Zukunft verst├Ąrkt in diesem Bereich motivieren. Die Abspaltung soll bis Ende September vollzogen sein. Weitere Details zum Verkauf nennt Olympus nicht.

Forumthemen