IBC 2018: Panasonic PT-RZ120 - Laserprojektor für Festinstallation

Panasonic baut auch sein Portfolio an Festinstallationsprojektoren weiter aus und hat dafür den PT-RZ120 mit Laserphosphor-Lichtquelle vorgestellt.

Der filterlosen 1-Chip DLP-Projektor steckt im selben Gehäuse wie der PT-RZ660, ist aber doppelt so hell wie dieser und kommt somit auf eine Helligkeit von bis zu 12.000 ANSI-Lumen. Die Auflösung ist WUXGA, also 1920 x 1200 Pixel im 16:10-Format. Abhängig von den jeweiligen Bildinhalten wird die Lichtausgabe Bild für Bild gesteuert und somit ein digital moduliertes, also dynamisches Kontrastverhältnis von 10.000:1 erzielt.

Für eine hohe Bildqualität sorgt laut Panasonic das hybride Farb/-Phosphorrad-System mit hitzeresistenten Phosphor-Rädern. Die Solis-Shine-Lasertechnologie arbeitet mit dualer Lasereinheit und verspricht Panasonic eine wartungsfreie Betriebszeit von bis zu 20.000 Stunden. Das prädestiniert den PT-RZ120 dann natürlich für intensive Dauereinsätze wie bei Ausstellungen oder im Bereich Digital Signage.

Panasonic PT-RZ120

Anschlüsse gibt’s für 3G-SDI, HDMI, DVI-D, 5-BNC, D-Sub-, RS232C und Digital Link. Mittels Multiprojektor Sync Funktion auf Basis eines Masterprojektors lässt sich der dynamische Kontrast- und die Shutter-Parameter auch über ein Netzwerk von Projektoren steuern. Er ist diversen Protokollen wie HDBaseT, Art-Net, Crestron Connect und PJLink kompatibel. Er lässt sich mit Panasonic-Wechselobjektiven für 1-Chip-DLP-Modelle bestücken.

Der Panasonic PT-RZ120 wird im Oktober verfügbar sein. Den Preis nennt der Hersteller nicht.

IBC 2018: Alle News in der Übersicht

Newsübersicht - Präsentation



Link zum Hersteller: Panasonic - PT-RZ120

Panasonic PT RZ120 web

Der Panasonic PT-RZ120 ist als professioneller Laser-Projektor für Festinstallationen gedacht und kommt dafür auf eine Helligkeit von bis zu 12.000 ANSI-Lumen.

Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
musik gratis