YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

IBC 2016: Panasonic VariCam Pure - mit kompakterem RAW-Recorder

Panasonic macht die Option zur RAW-Aufnahme mit der VariCam Pure zur IBC kompakter und damit mobiler. Dafür bietet der Hersteller eine Kombination aus der VariCam 35 und dem neuen V-RAW 2.0-Recorder AU-V35C1G an.

Die Produktbezeichnung der neuen Kombination heißt dann "VariCam Pure" und bedeutet im Detail, dass sich der neue V-RAW 2.0-Recorder von Codex direkt an der VariCam anbringen lässt. Das standardmäßige Modul namens AU-VREC1G erlaubt das bekanntermaßen nicht. Laut Panasonic wird die neue Kombination 15,7 Zentimeter kleiner ausfallen und somit deutlich Platz sparen, was vor allem bei mobilen Einsätzen für mehr Flexibilität sorgt. Der neue Rekorder nimmt 4K RAW mit bis zu 120 Bildern in der Sekunde auf, wofür „Codex Capture Drive 2.0“-Speicherkarten nötig sind. Das gelingt allerdings nur noch unkomprimiert, will man ProRes- oder DnxHR-Dateien erstellen, muss man diese im Anschluss in der Codec Production Suite komprimieren. Die kompletten technischen Details findet man hier.

Die VariCam Pure will Panasonic zum Ende des Jahres veröffentlichen, der Rekoder wid zu einem Preis von unter 30.000 Euro zu haben sein. Zu sehen ist die neue Kombi aus VariCam 35 und AU-V35C1G auf der IBC an Stand C45 in Halle 11.

Panasonic VariCam Pure vorgestellt von ProAV TV

panasonic varicam pure web

Die Panasonic VariCam Pure besteht aus VariCam 35 mit neuem V-RAW 2.0 Recorder von Codex, namens AU-V35C1G.

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
IBC 2016: Panasonic VariCam Pure - mit kompakterem RAW-Recorder