YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Workshop: Action-Cam-Videos bearbeiten mit Magix Video Pro X

Beitragsseiten


Multicam-Projekte

Der Multicam-Schnitt lohnt sich immer dann, wenn man gleichzeitig mehrere Kameras im Einsatz hat. Der Vorteil vom Multicamschnitt: Videoclips müssen nur einmal synchronisiert werden - der anschließende Schnitt erfolg über eine Echtzeitwiedergabe bei der man wie bei einem Mischer zwischen den verschiedenen Kameras umschaltet.

Magix organisiert den Multicam-Schnitt so, dass die beiden oberen Spuren als Zielspuren für den fertigen Schnitt dienen, weshalb diese beim Wechsel in den Multicam-Modus leer sein müssen. Magix Video Pro X unterstützt bis zu neun Kamerasperspektiven beziehungsweise Quellvideos. Diese sollten Sie von Spur drei abwärts in die Timeline einladen. Wir empfehlen für die Synchronisation immer noch das gute alte Klatschzeichen - als Ersatz für die Filmklappe.

Mit dem Multicam-Symbol (1) schalten Sie die Timeline um und können nun wieder mit der Leertaste die Wiedergabe starten. Mit einem Mausklick auf die Quellen können Sie nun im Vorschaufenster (2) während der Wiedergabe die Kamera umschalten. Noch komfortabler klappt das mit den Tasten 1 - 9 auf der Tastatur. 

Multicam

Berechnung2

Video berechnen - direkt ins Web laden

Beim Filmexport gilt als erstes die Regel: Egal was man mit dem Film vor hat, sollte man ihn einmal in bester Qualität berechnen. Die beste Qualität bedeutet, dass möglichst verlustfrei, sprich mit den selben Einstellungen wie das Originalmaterial berechnet wird. Magix Video Pro X bietet unter Datei/Film exportieren eine Auswahl an gängigen Formaten an. Anschließend öffnet sich ein Dialog in dem man Detaileinstellungen treffen kann - aber nicht muss. Wählen Sie einfach im obersten Pull-Down-Menü die Voreinstellung mit der höchsten Qualität.

Soll das Video auf eine Videoplattform wie YouTube oder Vimeo, dann hilft der Menüpunkt Datei/Online, denn hier bietet die Software die passenden Exportformate für die unterschiedlichen Plattformen und nimmt auch gleich die persönlichen Zugangsdaten sowie die Beschreibung und Berechtigungen für den Film entgegen. So wird das Video nach der Berechnung direkt online gestellt. 

(Joachim Sauer)


Promotion: Magix Video Pro X

Der Workshop ist mit der Version Video Pro X5 entstanden, lässt sich aber auch mit jeder anderen Version umsetzen. Magix bietet Video Pro X5 derzeit mit Rabatt zu besonders günstigen Konditionen an - denn bereits am 13. Februar 2014 wird es die folgende Version Magix Video Pro X6 geben, die wieder für 399 Euro verkauft wird.

Video Pro X5 gibt es derzeit dagegen für 180 Euro - wer sich bei der Registrierung des Videoschnittprogramms beim Magix-Newsletter anmeldet, profitiert dann von den günstigeren Upgrade-Angeboten, so dass auch der Weg zur neuen Version nicht verbaut ist.

Mit Version 6 verspricht Magix ein natives 64-Bit-Programm, erweiterten 4K-Support mit Export-Vorlagen und neue Messinstrumente. Mit Vektorskop, Waveform-Monitor, RGB-Parade und Histogramm erleichtert Magix die Kontrolle des Videosignals. Als Zugabe liefert Magix dieses mal ein Plug-In von Red Giant und eines von Prodad.

VPX6 Preshot

Beitrag im Forum diskutieren