YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV
  • Home
  • NewsĂŒbersicht

Sigma fp: Firmware 4.0 bringt verbesserte Fokus-Steuerung und False-Color-Funktion

Sigma hat die neue Firmware 4.0 fĂŒr die fp-Kamera vorgestellt und integriert hier kleinere Neuerungen, die auch fĂŒr Filmer interessant sind.

Hauptneuerung ist die jetzt machbare „Falschfarben“-Funktion (wie schon bei der Sigma fp L). Hier wird der Belichtungsstatus auf dem Bildschirm in verschiedenen Farben angezeigt wird, sodass man diesen in verschiedenen Teilbereichen im Bild, besser identifizieren kann. Auch die neue Fokusringsteuerung hĂ€lt mit der Firmware 4.0 Einzug in die Sigma fp. Damit lĂ€sst sich nun die die Bewegung des Fokusrings auf linear oder nichtlinear Ă€ndern. Das funktioniert dann aber nur mit kompatiblen Objektiven und setzt ein ebenfalls aktuelle Firmware-Update fĂŒr die Optik voraus. Weiter gibt es nun die „STILL / CINE Link Settings“, wobei man die wichtigsten Belichtungseinstellungen zwischen den Modi STILL und CINE nun auf Wunsch verknĂŒpfen kann. Das gilt dann fĂŒr den Aufnahmemodus, Verschlusszeit, Blende, Belichtungskorrektur und die ISO-Empfindlichkeit.

Praxistest: filmen mit der Sigma fp

Die Funktionen „Screenshot“ und „Falschfarbe“ lassen sich nun auf benutzerdefinierte Tasten legen. Belichtungen von einer Sekunden und lĂ€nger werden nun ĂŒbrigens auch auf dem Monitor angezeigt und im CINE-Modus fĂŒgt die Kamera nun auch eine Clip-Nummerierung-Funktion hinzu, womit man diese auf Wunsch im System-MenĂŒ fĂŒr „Dateiname/Nummer“ Ă€ndern kann. Im STILL-Modus können jetzt Informationen vom angebrachten Objektiv (Brennweite und Aufnahmeentfernung) auf dem Bildschirm angezeigt werden.

Sigma fp medienbureau web

Die Sigma fp bekommt wie schon die fp L mit Firmware 4.0 nun die False-Color-Anzeige implementiert. Außerdem wird die Fokusringsteuerung mit kompatiblen Objektiven optimiert.