YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Hollyland Cosmo C1: Video-Funklösung für kabellose Full-HD-Live-Streams

Der chinesische Hersteller Hollyland ergänzt sein Sortiment an Videofunktstrecken um die neue Cosmo C1. Mit der Funklösung sollen kabellose Videostreams sowie das direkte Teilen von Videomaterial in Cloud-Speicher einfacher gelingen.

Hollyland nutzt bei der Cosmo C1 die transformative HEVO-Funkübertragungstechnologie und verspricht auf Grundlage derer eine nahezu latenzfreie Übertragung, also ohne Verzögerung. Als Wert nennt der Hersteller hier 40 Millisekunden. Übertragen wird dann 1080p-Video mit bis zu 60 Bildern, wobei die Empfängereinheit via USB-C mit dem Rechner verbunden wird. Der Sender kommuniziert via HDMI und SDI In/Out und beherrscht auch SDI Loopout. Hollyland nennt eine LOS-Reichweite (Line of Sight) von 1000 Fuß, also rund 305 Meter. Das Funksignal wird dabei via 5,1 bis 5,8 Gigahertz übertragen, wobei der Betrieb von bis zu vier Systemen an einem Standort unterstützt wird. Man kann den Sender mit drei Stromquellen versorgen. Entweder per DC-Power-Anschluss, mittels N-PF/L-Serie-Akkus oder über den integrierten USB-C-Port mit entsprechendem Ladegerät oder einer Powerbank.

Hollyland cosmo c1 ls web

Die Hollyland Videofunkstrecke Cosmo C1 erlaubt die kabellose Videoübertragung auf bis zu 305 Meter in Full-HD mit 60p.

Damit will Hollyland die Cosmo C1 gerade auch für „Run- und Gun-Missionen“ interessant machen. Eine rote Batteriestandanzeige informiert dann darüber, wenn nur noch 20 Minuten Akkuladung verfügbar ist. Daduch kann man rechtzeitig den Akku wechseln. Die Empfängereinheit der Cosmo C1 wiegt 210 Gramm, der Sender 214 Gramm. Die Abmessungen sind mit 11,5 x 7,0 x 3,2 Zentimetern jeweils gleich. Die Hollyland Videofunkstrecke Cosmo C1 ist ab sofort für 915 Euro zu haben. Die kompletten technischen Daten findet man hier.

Hollyland cosmo c1 anschl web

Der Sender der Hollyland Cosmo C1 bietet Anschüsse für HDMI und SDI und lässt mit einem L-Serie-Akku oder auch per USB-C-Anschluss mit Strom versorgen.

Mehr zum Thema ...