YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Lichttest: Godox S60 - kompaktes LED-Videolicht mit Fokussteuerung

Beitragsseiten

Test Godox S60 aufmacher
Kompakt, aber trotzdem lichtstark, soll die Godox S60 sein und dazu noch mit einigen praktischen Merkmalen aufwarten. Welche das sind, erfahren Sie hier.

VA praxis logo 50px IM TEST:
Godox S60 mit Toren, 342 Euro

Godox hat sich in erster Linie mit einem attraktiven Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis am Markt etabliert. Die 60 Watt starke SL-60W hat sich im Bereich der Inhaltserstellung fĂŒr Social Media, aber auch in professionellen Produktionsumgebungen einen Namen gemacht. Doch allein „gĂŒnstig“ reicht nicht mehr: Deshalb soll nun die S60 an die bekannte und vergleichsweise weit verbreitete Filmleuchte anknĂŒpfen. Mit 342 Euro kostet sie zwar fast das Dreifache, bietet dafĂŒr aber mit Abblendklappen, separater Steuereinheit, Bluetooth und DMX sowie vor allem einer stufenlosen Fokusregelung auch deutlich mehr. Das sind Qualifikationen, die perfekt in eine professionelle Drehumgebung passen und es zeigt: Godox will nicht mehr lĂ€nger nur YouTuber und Content Creator ansprechen, die bisher meist eher wenig ins Equipment gesteckt haben, sondern mit diesen mitwachsen und höhere AnsprĂŒche erfĂŒllen.

Wir haben die Godox S60 im harten Dreh-Alltag mitgenommen und entsprechend umfangreich getestet. Weshalb uns die kompakte LED-Leuchte grĂ¶ĂŸtenteils ĂŒberzeugt hat, erfahren Sie in diesem Testvideo.

DIE HARDWARE
Platz im Drehequipment findet die S60 auf jeden Fall, denn die Leuchte ist mit einer LĂ€nge von 26 Zentimetern bei einer Breite und Höhe von jeweils 8,5 Zentimetern sehr kompakt. Das GehĂ€use besteht gĂ€nzlich aus Metall, die VerarbeitungsqualitĂ€t ist grundsolide. Vor dem LED-Chip sitzt ein steuerbares Fokuselement, mit dem sich der Abstrahlwinkel regeln lĂ€sst. Diesen steuert man stufenlos von 6 bis 55 Grad ĂŒber einen Drehregler an der RĂŒckseite. Allerdings ist dieser widersprĂŒchlich beschriftet, denn beide Richtungspfeile zeigen in dieselbe Richtung. Richtig ist: Dreht man im Uhrzeigersinn wird der Abstrahlwinkel kleiner und das Licht fokussierter. In die Gegenrichtung gedreht, wird der Abstrahlwinkel grĂ¶ĂŸer und das Licht diffuser.

2023 04 Godox S60.00 03 41 01

Die Godox S60 ist besonders kompakt – zumindest ohne die Bedieneinheit. Tore und eine Fokusverstellung erlauben eine gezielte LichtfĂŒhrung.

 

 

Anstatt auf ein Bowens-Bajonett fĂŒr die Aufnahme von Diffusoren oder Toren, setzt Godox auf einen proprietĂ€ren Anschluss, was wohl der GrĂ¶ĂŸe der Leuchte geschuldet ist. Passend zum eigenen Anschluss bietet Godox Zubehör wie etwa eine 30 x 30 Zentimeter große Softbox oder einen Fokus-Spotvorsatz. Wer aber sein bereits gekauftes Equipment weiter nutzen will, kann aufatmen - ein Adapter auf Bowens-Mount ist ebenso als Zubehör erhĂ€ltlich. Auf das Stativ gesetzt wird die Godox ĂŒber einen Arm, der aber ĂŒber keine Arretier-Möglichkeit verfĂŒgt. Diese ist aber auch nicht erforderlich, denn die Schraube ist nur so stark angezogen, dass die Neigung leicht geĂ€ndert werden kann, die Leuchte aber trotzdem stabil bleibt. Hier ist das geringe Gewicht von Vorteil, wobei wir dies eben noch nicht mit einer vorgeschalteten Softbox oder gar den ebenfalls optional lieferbaren Projektionsvorsatz fĂŒr Gobo-Filter getestet haben. Hier muss man eventuell mit dem mitgelieferten NussschlĂŒssel nachjustieren. Auch nach lĂ€ngerer Nutzungszeit wird die Friktion irgendwann nicht mehr stimmen. Hier hat Godox unserer Meinung nach leider an der falschen (Preis-)Schraube gespart.

Godox S60 Fokusregelung

Der Fokusregler auf der RĂŒckseite lĂ€sst sich nur mechanisch bedienen. Die Beschriftung ist wenig hilfreich, weil die Pfeile fĂŒr fokussieren und nicht fokussieren in die gleiche Richtung zeigen.