YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Apple: macOS 11 Big Sur mit neuem Design und Funktionen

Apple hat im Rahmen der WWDC 2020 sein neues Betriebssystem macOS 11 Big Sur vorgestellt und verbessert daf├╝r das Design sowie den integrierten Webbrowser Safari.

Da Apple in k├╝nftigen Mac-Rechnern nicht mehr auf Prozessoren von Intel setzt, sondern eigene ARM-CPU (Apple Silicon) nutzen wird, ist der Sprung von macOS 10 auf 11 quasi Formsache. Die neue Version des Betriebssystems von Apple wird dabei vor allem beim Design ├╝berarbeitet und verspricht optimierte Symbole und Icons sowie ├╝berarbeitete Schnellzugriffe. Schaltfl├Ąchen und Bedienelemente erscheinen nur dann, wenn man sie braucht. Insgesamt soll die ÔÇ×visuelle Komplexit├ĄtÔÇť reduzierter sein und die Inhalte, die der Nutzer braucht in den Vordergrund ger├╝ckt sein. Die aktualisierte ÔÇ×MitteilungszentraleÔÇť umfasst nun mehr interaktive Benachrichtigungen und neu gestaltete Widgets in verschiedenen Gr├Â├čen. Apple verbessert aber auch diverse Applikationen und allen voran den eigenen Safari-Browser.

apple macos 11 bigsur redesignedapps web

Apple designt das UI f├╝r macOS 11 Big Sur neu und verbessert Symbole und Icons sowie die Schnellzugriffe, gerade f├╝r die Nachrichten-Kommunikation und App-Verwaltung.

Dieser soll nun noch schneller sein und verf├╝gt ├╝ber neu gestaltete Tabs f├╝r eine schnellere Navigation. Insgesamt sollen sich jetzt auch mehr Tabs im Browser anzeigen lassen. F├Ąhrt man mit der Maus ├╝ber einen Tab wird jetzt auch direkt eine Vorschau der Seite eingeblendet. Favoriten lassen sich zudem nun standardm├Ą├čig einblenden. Ferner darf man die Startseite des Browsers nun ebenso individualisieren wie iCloud-Tabs und mit der integrierten ├ťbersetzung kann man Webseiten in bis zu sieben anderen Sprachen ├╝bersetzen. Eine neue ├ťbersicht zum Datenschutz soll hier dann noch besser dar├╝ber Aufschluss geben, wie Safari die Aktivit├Ąten im Web sch├╝tzt. Auch die Nachrichten-Funktion ist in macOS 11 Big Sur ├╝berarbeitet und erlaubt nun ein Festpinnen von wichtigen Kontakten an oberster Stell und bringt eine Gruppennachrichten-Funktion f├╝r die einfachere Interaktion mit Familie, Freunden oder Kollegen.

apple macos bigsur customizedsafari startpage web

Auch der Safari-Browser ist in macOS 11 Big Sur ├╝berarbeitet und erlaubt individuelle Design-Anpassungen sowie eine bessere Tab-Verwaltung bei insgesamt mehr Geschwindigkeit.

Weitere neue Features sind etwa neue virtuelle Karten zum ÔÇ×Erkunden der WeltÔÇť und macOS 11 soll insgesamt mehr Transparenz und Kontrolle ├╝ber die eigenen pers├Ânlichen Daten erlauben. Daneben erh├Ąlt auch das Entwicklertool Xcode 12, mit dem sich Apps f├╝r macOS programmieren lassen, einige Optimierungen. Das SwiftUI erlaubt somit dann ganze Apps mit gemeinsam genutztem Code f├╝r alle Apple-Plattformen zu schreiben und einfach benutzerdefinierte Mac-Funktionen hinzuzuf├╝gen. Mit Mac Catalyst entwickelte Applikationen ├╝bernehmen in macOS Big Sur automatisch das neue Design und es wird weitere neue ÔÇ×leistungsstarkeÔÇť APIs f├╝r Design und Kontrolle von Apps geben.

Eine Entwickler Beta-Version von macOS Big Sur steht f├╝r Mitglieder des Apple Developer Program ab heute unter folgender Seite bereit. Eine Public Beta-Version f├╝r Mac-Nutzer wird n├Ąchsten Monat hier bereitstehen. Das neue Betriebssystem soll in der finalen Version im Herbst 2020 als kostenfreies Software-Update erscheinen. Das neue Betriebssystem funktioniert auf MacBook Air, MacBook Pro und Mac Pro ab 2013.