YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Olympus PEN E-PL9: Systemkamera mit 4K-Video fĂŒr Einsteiger

Mit der diese Woche vorgestellten Systemkamera PEN E-PL9 lÀsst Olympus nun auch Einsteiger in 4K filmen.

Beim Sensor verĂ€ndert Olympus nichts und setzt weiterhin auf den 4/3 Zoll Live MOS Sensor, der mit 16 Megapixeln auflöst. Stattdessen gibt’s den neue Bildprozessor TruePic VII, mit dem UHD-Videoaufnahmen mit 3840 x 2160 Pixeln und 30, 25 und 24 Vollbildern in der Sekunde bei circa 102 Mbit/s machbar sind. Wer gehofft hat in Full-HD mit 60 und 50 Vollbildern filmen zu können, wird enttĂ€uscht. Auch hier stehen lediglich oben genannte Bildwiederholraten zur VerfĂŒgung. In HD darf man immerhin mit bis zu 120 Bildern High-Speed-Aufnahmen erstellen. Aufgezeichnet wird als MOV mit MPEG-4/AVC H.264-Kompression.

FĂŒr die Vorschau steht ein 7,6 Zentimeter (3 Zoll) großes Touch-LCD mit 1.040.000 Bildpunkten (346.667 RGB-Bildpunkte) bereit. Dieser lĂ€sst sich um 80 Grad nach oben und 180 Grad nach unten schwenken. Der neue Kontrast-Autofokus arbeitet mit 121 Fokuspunkten. Die Bildstabilisierung ĂŒbernimmt der ein optischer 3-Achsen-Stabilisator (beweglich gelagerte Bildsensor). Einen 5-Achsen-Bildstabilisator bietet die PEN E-PL9 im Vergleich zu den gehobeneren Modellen also nicht. Mit der Stabilisierung sollen sich dann bis zu 3,5 Blendenstufen lĂ€ngere Belichtungszeiten beim Fotografieren realisieren lassen.

Olympus PEN E-PL9

Zubehör lĂ€sst sich an der neuen Olympus nicht mehr wie gewohnt anschließen. So gibt es keinen Anschluss mehr fĂŒr einen Aufstecksucher noch Mikrofonadapter. Der TT-Systemblitzschuh ist allerdings noch vorhanden.

DafĂŒr gibt’s jetzt Bluetooth neben WLAN, womit dann die Kommunikation mit weiteren mobilen EndgerĂ€te noch besser funktionieren soll. Mit dem Smartphone soll sie etwa eine dauerhafte Verbindung aufrecht erhalten können, um so etwa GPS-Daten zu empfangen und direkt in die Aufnahmen zu speichern. Auch die Fernsteuerung kann dadurch komplett mit dem Smartphone gelingen. Die Auflösung der Video-Vorschau auf dem Smartphone betrĂ€gt dann allerdings maximal Full-HD.

Die Kamera beherrscht natĂŒrlich eine Aufnahmeautomatik mit Gesichts- und Motiverkennung und lĂ€sst 16 vorgefertigte Kreativ-Filter zuschalten.

Die Olympus PEN E-PL9 wiegt 380 Gramm, bei Maßen von 11,7 x 6,8 x 3,9 Zentimetern. Sie wird Mitte MĂ€rz fĂŒr 549 Euro (Body) zu haben sein. In Kombination mit dem Weitwinkelzoom M.Zuiko Digital 14-42 mm 1:3.5-5.6 EZ Pancake kostet sie dann 699 Euro. Die technischen Daten hier.

Praxis-Test: Panasonic Lumix DC-GH5S - Fotokamera fĂŒr Filmer

NewsĂŒbersicht - Foto
Camcorder-Vergleich



Link zum Hersteller: Olympus - PEN E-PL9

Olympus PEN E PL9 front web

Mit der PEN E-PL9 liefert Olympus jetzt auch im Einsteigersegment der Systemkameras 4K-Videoaufnahme.

Olympus PEN E PL9 back web

Das 7,5 Zentimeter große Touch-LCD auf der RĂŒckseite lĂ€sst sich nach oben und unten klappen.

Forumthemen