YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Sony VPL-VW520ES, -VW320ES: verbesserte 4K-Heimkino-Projektoren mit HDR

UPDATE: HDR-Funktion fĂŒr VW320ES - 18.09.2015 - Sony setzt bei seiner gehobenen 4K-Heimkino-Beamer-Sparte zukĂŒnftig auch auf HDR, zumindest beim neuen VW520ES und erhöht allgemein die LeuchtstĂ€rke des integrierten Lampensystems. Der VW320ES ist ebenfalls verbessert, verzichtet aber auf die HDR-Funktion.

UPDATE - 29. April 2016

Sony hat angekĂŒndigt nun auch den kleineren VPL-VW320ES per Firmware-Update mit HDR-UnterstĂŒtzung auszustatten. Demnach kann auch dieser dann entsprechende Inhalte von neuen UHD-Blu-rays im HDR-Modus zeigen. Das Update wird Ende Mai hier zum Herunterladen bereit stehen. Den Test zum großen Bruder VPL-VW520ES findet man ĂŒbrigens in der kommenden VIDEOAKTIV 04/2016, die ab dem 10. Mai am Kiosk liegt und bereits vorbestellt werden kann.

Meldung vom 18. September 2015

Auf der IFA konnten wir uns dabei in einer Demo-PrĂ€sentation selbst von den QualitĂ€ten des neuen VPL-VW520ES inklusive HDR ĂŒberzeugen. Das Bild wirkte deutlich knackiger, gerade Feuer- und Blitz-Effekte kamen in der PrĂ€sentation von „The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro“ besser zur Geltung. Insgesamt sahen wir ein deutlich dynamischeres Bild mit sattem Schwarz und leuchtenden Kontrasten.

In puncto Panel bleibt es bei SXRD, die Helligkeit ist aber auf 1800 Lumen erhöht – der dynamische Kontrast offenbar auf 300.000:1, was in etwa einer Verdoppelung gegenĂŒber dem VorgĂ€nger entspricht. Der kleinere VW320ES kommt hier noch auf 1500 Lumen. Wie schon bei der VorgĂ€nger-Serie VW500 und VW300 muss der kleinere VW320ES auch dieses mal auf einen Bildpositionsspeicher sowie die integrierte automatische Kalibrierungs-Funktion des VW520ES verzichten.

Einen elektrischen Zoom haben beide im Objektiv, wenn auch der 2,06fache des VW320ES etwas geringer ausfĂ€llt, als der 2,1fache des VW520ES. Beide stellen native 4096 x 2160 Pixel dar, können also „echtes“ 4K mit bis zu 60 Vollbildern (beim Farbsignal YCbCr 4:2:0 / 8 Bit) wiedergeben und sind fĂŒr HDCP 2.2-Inhalte gerĂŒstet. Bei einer etwas schiefen ProjektionsflĂ€che hilft der Lens-Shift fĂŒr vertikal: +85 % -80 % sowie horizontal: +/- 31 % die Bildkanten gerade zu richten. Die Lampenlebensdauer soll fĂŒr beide Modelle bei 6000 Stunden im niedrigsten Lampen-Modus liegen.

In puncto AnschlĂŒsse hat sich zu den VorgĂ€ngern nichts verĂ€ndert: Nach wie vor gibt es lediglich zwei HDMI-Schnittstellen, analoge Buchsen sind nicht vorhanden - bei einem solchen GerĂ€t wohl aber auch nicht mehr vonnöten. ZusĂ€tzlich findet man noch einen Netzwerkschnittstelle am GehĂ€use und kann einen IR-Fernbedienungs-Sender per Klinke anstöpseln.

Beider GerĂ€te kommen auf Maße von 49,56 x 19,53 x 46,36 Zentimeter und ein Gewicht von 14 Kilogramm. Beide sind fĂŒr Oktober 2015 angekĂŒndigt, wobei der VPL-VW520ES 9.999 Euro und der VPL-VW320ES 5.999 Euro kosten soll. Beide werden erstmals neben Schwarz, auch im weißen GehĂ€use verfĂŒgbar sein.

Die VorgÀnger-Modelle im Test:

IFA 2015: Alle News in der Übersicht

NewsĂŒbersicht - PrĂ€sentation
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: Sony - VPL-VW320ES, VPL-VW520ES
 
sony vpl vw520es white web
Der neue VPL-VW520ES ist heller, kontraststÀrker und kommt mit HDR-Funktion.
sony vpl vw520es side web
Die Anschluss-Leiste ist nach wie vor seitlich angebracht und offeriert zwei Videobuchsen fĂŒr HDMI 2.0 und Signale mit bis zu 4K60p.

 

Forumthemen