YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Praxistest: natürliches Licht formen und mit Diffusoren die Sonne zähmen

Noch haben wir heiĂźen Sommer mit reichlich Sonne – also ideales Drehwetter? Von wegen: pralle Sonne macht beim Dreh massive Schwierigkeiten durch sehr harte Schatten. Deshalb muss man eigentlich das Licht reduzieren – und das macht man mit möglichst guten Diffusoren. Hier ist unser Test. Wenn die Sonne unbarmherzig am blauen Himmel steht und auf uns herunterbrennt sucht man den Schatten – doch die Bilder sehen nunmal viel schöner aus, wenn der Protagonist im richtigen Licht steht. Doch brennt die Sonne von der Seite oder von hinten wird das schnell zum Problem, denn das harte, grelle Licht sorgt fĂĽr ungewĂĽnschte harte Schatten im Gesicht. Jetzt kann man mit kräftigen Leuchten gegenzusteuern und die Schatten heller machen, doch das kostet bei starker Sommersonne viel Energie und vergleichsweise teure Filmleuchten. Doch vor allem ist das ĂĽberhaupt nicht sinnvoll: Viel besser sieht es aus, man reduziert das Sonnenlicht und da uns dazu bekanntlich der Dimmer fehlt, braucht es Diffusoren, die zwischen den Protagonisten und die Sonne gestellt fĂĽr ein deutlich weicheres Licht und somit schickere Bilder sorgen. So ganz nebenbei machen sie die Arbeit fĂĽr den Protagonisten leichter, denn im Halbschatten ist es schon mal deutlich kĂĽhler. Wir testen vier Diffusoren, jeweils zwei von Mannfrotto und Walimex. Wir haben bei der Auswahl darauf geachtet, dass sowohl preislich (81 bis 455 Euro) als auch in der Größe (82cm bis 250cm Diagonale) fĂĽr fast jeden Bedarf etwas dabei ist. Das Argument: Das ist mir zu teuer, zählt also genauso wenig, wie eine Diskussion ĂĽber den Platzbedarf – wobei: So ein bisschen mehr muss man doch einpacken…   Wir zeigen im Video nicht nur wie der Aufbau der Reflektoren funktioniert, sondern liefern auch die nöti ...

Jetzt weiterlesen ...

Wir bieten aufwändig recherchierte und journalistisch unabhängige Testberichte und Reportagen, die eine Orientierung im Markt bieten. Sie erhalten bereits ab 3,75 Euro pro Monat unbegrenzten Zugriff auf alle VA+-Inhalte. Mit Ratgebern, Workshops und vielen weiteren Inhalten bauen wir das Angebot kontinuierlich aus und bieten mit dem VIDEOAKTIV-Magazin ein stets aktuelles, zeitgemäßes und interessantes Medium für Filmschaffende.

Schließen Sie ein günstiges Abo für unser digitales VIDEOAKTIV-Magazin ab. Wählen Sie Ihren Zeitraum und lesen Sie sofort alle mit gekennzeichneten Artikel.

Ihr Zugang ist nach Ablauf des gebuchten Abozeitraums jederzeit ohne Frist kündbar.