YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Teradek TV: Echtzeit-Plattform fĂŒr Produktion und Post

Teradek TV heißt die gerade offiziell vorgestellte Plattform die eine Live-Anbindung an Drehsets fĂŒr entfernte Mitarbeiter und Kundschaft, sowie Sofortaufnahmen zulĂ€sst.

Die zur Videndum-Gruppe (Manfrotto/Sachtler/SmallHD) gehörende Marke Teradek macht mit Teradek TV ein neues GeschĂ€ftsfeld auf und zielt damit auf Produktionen die damit verschlĂŒsselte Video-Feeds in höchster QualitĂ€t mit extrem geringer Verzögerung teilen können sollen. Damit sollen Kreative und FĂŒhrungskrĂ€ften und anderen Beteiligten die Möglichkeit haben in Echtzeit am Set mitzuarbeiten, auch wenn sie nicht vor Ort sind. Gleichzeitig will sich Teradek damit aber auch in der Postproduktion positionieren. Denn Teradek TV ermöglicht es seine Post-Suite per Drag & Drop in die Cloud zu ziehen. Die Plattform soll schnell, intuitiv und skalierbar sein und basiert auf der Video-Streaming-Technologie von Teradek.

Teradek TV

Mit der Teradek TV-Lösung soll man die Bilder vom Set oder aus der Nachbearbeitung direkt an Teammitglieder oder Kunden schicken können, die so mitarbeiten und ihre Kommentare abgeben können.

Teradek TV soll also allen Teammitgliedern die Inhalte in allen Phasen der Produktion kontinuierlich sichtbar machen. Dabei ist es eine skalierbare Lösung, die eine genehmigungsbasierte Transparenz in Echtzeit ermöglicht, mit Live-Feeds, herunterladbaren Proxys, Editorial, VFX, plattformĂŒbergreifendem Farbmanagement und MetadatenunterstĂŒtzung. Die VerschlĂŒsselung nach MilitĂ€rstandard blockiert den unbefugten Zugriff auf Inhalte und verwendet benutzerspezifische Wasserzeichen fĂŒr jeden Frame. Die Lösung bietet Sprach- und Text-Chat fĂŒr Teammitglieder, was die ArbeitsablĂ€ufe beschleunigen kann. Teradek TV bietet Anzeige-Apps fĂŒr gĂ€ngige GerĂ€te mit den Betriebssystemen iOS, Android, Apple TV, Mac und Windows.

Teradek TV User

Man kann definieren, welche Teammitglieder welche Kameras beziehungsweise Streams anschauen können sollen.

Den einstig in das System bekommt man fĂŒr 49 US-Dollar, dann allerdings nur mit maximaler Auflösung von 1080p mit 8-Bit Farbtierfe und maximaler Datenrate von 5 Mbps. Wer 2160p mit 10-Bit Farbtiefe und mit bis zu 10 Mbps Datenrate ĂŒbertragen möchte muss 99 US-Doller im Monat bezahlen.