YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Sachtler Cine 20, 30 und 50: neue Stativk├Âpfe sind leichter

Die neuen kompakten Film-Schwenk und Neigek├Âpfe von Sachtlers Cine-Serie sollen f├╝r besonders fl├╝ssige, kontrollierte Kamerabewegungen sorgen.

Die neue Cine-Fluidkopfserie aus Cine 20, Cine 30 und Cine 50 sollen jeweils die kleinsten und leichtesten ihrer Klasse sein, wobei der Hersteller die Eigengewichte der Stativk├Âpfe leider noch nicht publiziert. Der kompakte Cine 20 wurde f├╝r leichtere Setups entwickelt mit einem Nutzlastbereich von 2 bis 22 kg (4 bis 48 lb) und verf├╝gt ├╝ber 16 Stufen des Gewichtsausgleichs, den Sachtler Marketing-gem├Ą├č SpeedBalance-nennt. F├╝r die Schwenk- und Neige-Ebene k├Ânnen Kameraleute auf sieben Stufen zur├╝ckgreifen. Der Cine 20 ist f├╝r die 100-mm-Sch├╝ssel konzipiert und passt damit zum Beispiel auf das bekannte Flowtech 100, kann nat├╝rlich aber auch auf jedem anderen Stativ mit 100-mm-Sch├╝ssel platz nehmen.

Sachtler Cine Range Stativkoepfe

Die Cine-Serie ist klar f├╝r die Nutzung mit h├Âheren Kameragewichten konzipiert und f├╝r Stative mit 100mm (Cine 20) beziehungsweise 150mm-Halbschale geeignet.

Der Cine 30 ist dann tats├Ąchlich f├╝r den t├Ąglichen Kinoeinsatz mit einem Nutzlastbereich von 3 bis 32 kg (7 ÔÇô 71 lb) gedacht und verf├╝gt ├╝ber 18 Stufen SpeedBalance, sieben Stufen des Schwenk- und Neigebremsens und ist f├╝r Stative mit 150-mm-Sch├╝ssel geeignet. Hier setzt Sachtler auf die ARRI-kompatible Kameraplatte und Befestigungspunkte f├╝r die Frontbox. Der gr├Â├čte Fluid-Neiger der Serie ist der Cine 50 mit einer Nutzlast von 10 bis 50 kg (22 bis 110 lb), 18 Stufen des Gegengewichts und neun Stufen des Schwenk- und Neigewiderstands. Auch dieser Kopf ist f├╝r Stative mit einer 150-mm-Sch├╝ssel geeignet und kommt mit einer ARRI-kompatible Kameraplatte sowie Befestigungspunkten f├╝r die Frontbox.
Alle drei K├Âpfe haben einen Seitenlademechanismus, der die Montage und das Ausbalancieren von Kameras mit hohem Zubeh├Âr vereinfacht. Alle drei haben nicht nur hinten, sondern auch vorn am Stativkopf eine Rosette f├╝r einen Schwenkhebel um zus├Ątzliche Kontrolle zu erm├Âglichen. Die Preise teilt der zum Videndum-Konzern geh├Ârende Hersteller noch keine mit.