YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

DJI Mini 2 SE: Einsteiger-Drohne mit 2,7K-Videoauflösung

Unter 249 Gramm und somit fĂŒhrerscheinfrei ist auch die neuste Drohne vom MarktfĂŒhrer DJI. Die Mini 2 SE soll sich perfekt zum Festhalten alltĂ€glicher Momente eignen und arbeitet mit der bereits bekannten Flugbasis der Mini 2.

Die Drohne arbeitet mit einem verbesserten Dreiachs-Gimbal und einer Kamera mit 1/2,3-Zoll-CMOS-Sensor mit 12 Megapixel Auflösung. Sie nimmt Videos mit 2.7K auf und erlaubt die bei DJI hinlĂ€nglich bekannten Flugszenarien. Die Mini 2 SE unterstĂŒtzt wieder bis zu 10 km HD-VideoĂŒbertragung (720p) – auch wenn man offiziell in Deutschland nur auf Sichtweite fliegen darf. Die maximale Flugzeit gibt der Hersteller mit bis zu 31 Minuten an. Damit kommt die neue nicht ganz an die DJI Mini 3 heran, die wir bereits hier getestet haben.

DJI Mini2SE 1

Die Mini 2 SE sieht der Mini 2 nicht nur sehr Ă€hnlich - sie ist unserer Meinung nach wahrscheinlich sogar völlig identisch und der Unterschied wird ĂŒber die Firmware gelöst.

Die Kamera ermöglicht einen 4-fachen Digitalzoom bei HD-Aufnahmen – der somit entsprechend zweckfrei ist, weil nachtrĂ€glich reinzoomen kann man auch in der Nachbearbeitung. Der Hersteller verspricht, dass die DJI Mini 2 SE flugfĂ€hig bis WindstĂ€rke 5 und entsprechend auch bei Windgeschwindigkeit von 10,7 m/s noch stabil schweben und stabile Aufnahmen erstellen.

DJI Mini2SE 2

Auch von oben ist es zu erkennen: Es ist eine typische DJI Mini. Die Serie umfasst damit wieder vier Modelle.

So wie es derzeit aussieht ersetzt die DJI Mini 2 SE die bisherige Mini SE, wĂ€hrend die offensichtlich weitgehend baugleiche DJI Mini 2 noch im Lieferprogramm bleibt. Soweit wir das derzeit ĂŒberschauen liegt der Hauptunterschied in der Videoauflösung, denn die „alte“ Mini 2 beherrscht die 4K-Aufzeichnung – wobei deren technische Daten nicht anders aussehen. Von daher könnte es sich bei der DJI Mini 2 SE auch lediglich um eine bewusste Reduzierung auf 2,7K-Videoauflösung handeln. Die DJI Mini 2 SE verkauft DJI ab dem 22. MĂ€rz 2023 fĂŒr 389 Euro und damit 70 Euro gĂŒnstiger wie die Mini 2. Als DJI Mini 2 SE Fly More Combo liegt die neue Drohne bei 529 Euro.

DJI Mini2SE FMC

Mit der Fly More Combo gibt es wieder mehr (Ersatz)-Propeller, mehr Akkus sowie die passende Ladestation und eine Transporttasche. Die Fernbedienung nutzt als Monitor das Smartphone.

 

Mehr zum Thema ...

Liebe Leser, bei uns arbeiten Menschen, keine KI


Wir bitten Sie darum Ihren Bannerblocker zu deaktivieren bzw. in Firefox und Opera die Aktivitätsverfolgung auf "Standard" zu stellen, damit wir Werbebanner ausspielen können. Damit stellen Sie sicher, dass wir hier unter fairen Bedingungen für Sie arbeiten können.

Es bedankt sich das VIDEOATIV-Team.