YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV
  • Home
  • News├╝bersicht

Yamaha AG08: neuer Live-Streaming-Mixer will die perfekte All-in-one-L├Âsung sein

Mit dem AG08 hat Yamaha jetzt sein neues Flaggschiff an Audio-Live-Streaming-Mixern vorgestellt, der als Schaltzentrale s├Ąmtliche Anforderungen an eine moderne Streaming-Umgebung erf├╝llen k├Ânnen will.

Mixer, Sampler, Effektprozessor, USB-Interface und Monitor Controller ÔÇô der neue AG08 Live Streaming Mixer soll viele Funktionen ineinander vereinen k├Ânnen. Neben einem Achtkanal-Mischpult bietet er einen Sampler, Effekte wie Voice Changer, Amp-Simulation und Ducker sowie die Option den Mischer direkt per USB an den Rechner anschlie├čen zu k├Ânnen. Die ersten beiden Kan├Ąle des Mischers sind f├╝r Mikrofone gedacht und verf├╝gen ├╝ber einzeln schaltbare Phantomspeisung, wodurch f├╝r Sprachaufnahmen auch Kondensatormikrofone betrieben werden k├Ânnen. Der zweite Kanal verf├╝gt zudem ├╝ber einen Hi-Z-Eingang zum direkten Anschluss von Gitarren, die dank des integrierten Amp-Simulators ├╝berzeugend zur Geltung kommen sollen.

Yamaha Live Streaming Mixer AG08 - Vorstellungsvideo des Herstellers

W├Ąhrend der Stereo-Kanal 3/4 mit TRS-Klinkenbuchsen ausgestattet ist, nimmt der Input 5/6 sowohl Miniklinken- also auch Cinch-Verbinder entgegen. Das ebenfalls f├╝r Stereo ausgelegte Kanalpaar 7/8 ist mit seinem TRRS-Klinkenanschluss f├╝r den Betrieb mit Smartphones und Mobilger├Ąten vorgesehen. F├╝r noch mehr Flexibilit├Ąt lassen sich die drei Stereo-Kan├Ąle einzeln auf USB-Inputs umschalten und erlauben so die Integration externer Quellen. F├╝r jeden Stereokanal kann mna dbei individuell festlegen, ob das Signal mitgestreamt werden sollen oder nicht. Sechs Sample-Pads erlauben die Integration von Sound-Schnippseln. Eine umfangreiche Effektpalette soll hier f├╝r eine Klangbearbeitung auf h├Âchstem Niveau sorgen. In Kanal 1 ist ein ÔÇ×Voice ChangerÔÇť integriert, mit dem sich Stimmver├Ąnderungen realisieren lassen. Dabei kann man bis zu vier Sound-Presets abspeichern und auf Knopfdruck abrufen. Kanal 2 ist mit einem Amp-Simulator ausgestattet, der kraftvolle Gitarren-Sounds erm├Âglicht. S├Ąmtliche Kan├Ąle kann man hier mit Delay, Reverb und Equalizer bearbeiten. Die ÔÇ×DuckerÔÇť-Funktion d├Ąmpft das Signal der Stereo-Eing├Ąnge auf Wunsch ab, wenn auf den Mikrofonkan├Ąlen Pegel anliegt, was dann eine stets hohe Sprachverst├Ąndlichkeit garantieren soll. S├Ąmtliche Effekte werden hier auf dem internen DSP des AG08 berechnet und arbeiten dadurch laut Yamaha latenzfrei. Alle DSP-Funktionen kann man dabei separat ├╝ber die AG08 Controller App steuern.

yamaha ag08 ls 1 web

Der Yamaha AG08 vereint Funktionalit├Ąten f├╝r Mixer, Sampler, Effektprozessor, USB-Interface und Monitor Controller und soll trotz seiner Kompaktheit auch in Studioumgebungen seinen Platz finden.

Trotz seiner Kompaktheit soll der AG08 auch im Studio eine gute Figur machen: Monitorlautsprecher etwa lassen sich sowohl ├╝ber Klinken- als auch ├╝ber XLR-Verbinder anschlie├čen. Die beiden einzeln regelbaren Kopfh├Ârerausg├Ąnge verf├╝gen ├╝ber einzeln konfigurierbare Mix-Minus-Schaltungen. Kanal 1 erm├Âglicht dar├╝ber hinaus den direkten Anschluss von Headsets. Auch die bidirektionale Audio-├ťbertragung ├╝ber USB soll professionellen Anspr├╝chen gen├╝gen, da man neben den Sampler-Signalen bis zu sechs Audiokan├Ąle zuspielen und direkt in die Streaming-Performance integrieren kann. Gleichzeitig ├╝bertr├Ągt der AG08 wahlweise das Mix-Signal oder alle Kan├Ąle als Direktausg├Ąnge an den angeschlossenen Computer. Die Stromversorgung gelingt entweder ├╝ber das externe Netzteil oder ├╝ber USB-Bus-Power. Der Yamaha AG08 Live Streaming Mixer ist in den Farben Schwarz oder Wei├č ab Februar f├╝r 785 Euro verf├╝gbar.

yamaha ag08 ls web

Der Yamaha AG08 will als neues Flaggschiff der Audio-Live-Streaming-Mischer des Herstellers als vielseitige Schaltzentrale dienen.