YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Social-Media-Report: Instagram hat die Nase im US-Werbemarkt vorn

Instagram hat seine Position als beliebteste soziale Plattform fĂŒr Influencer gefestigt, TikTok holt weiter auf – besonders in den Vereinigten Staaten. Der Influencer-Markt ist insgesamt steigend, verĂ€ndert aber extrem schnell die Vorlieben fĂŒr die verschiedenen Plattformen.

Laut veröffentlichter Daten von Statista werden im Jahr 2022 45% der gesamten Ausgaben fĂŒr Influencer-Marketing in den USA an Instagram-basierte Influencer gehen. Hinter Instagram ist YouTube die zweitgrĂ¶ĂŸte soziale Plattform des Landes, die Geld abwirft. Das Marktvolumen fĂŒr Influencer-Werbung wird laut der Daten im Jahr 2022 voraussichtlich 4,99 Milliarden US-Dollar haben. Allein ĂŒber Instagram wird voraussichtlich 2,23 Milliarden US-Dollar an Influencer-Werbung ausgeliefert, was 44,7% des gesamten Budgets entspricht. Die klassische und zu Google gehörende Videoplattform YouTube ist demnach immer noch die zweitgrĂ¶ĂŸte Plattform fĂŒr Influencer in den USA. Hier geht man von Influencer-Videoausspielungen in einem Umfang von 948 Millionen Dollar in den USA im Jahr 2022 aus.

SocialMediaGrafik

TikTok ist noch sehr jung aber bereits bei den "Big Playern" der Social Media Plattformen angekommen. Die Plattform darf sich ĂŒber den schnellsten Zuwachs bei den Werbeeinnahmen freuen.

Die in China ansĂ€ssige Social-Media-App TikTok hat auch schnell die US-Influencer erreicht: Im Jahr 2022 wird TikTok voraussichtlich Facebook im US-amerikanischen Influencer-Werbemarkt kreuzen. Es wird erwartet, dass TikTok Werbeausgaben in Höhe von 774,8 Millionen US-Dollar einbringen wird. Damit setzt sich der AbwĂ€rtstrend von Facebook in der Influencer-Community 2022 fort. Mit 739 US-Dollar liegt die Facebook bei den auf Influencer basierten Werbeausspielung auf Platz vier. Die Statista-Daten zeigen, dass TikTok bei US-Influencern auf Kosten Ă€lterer Plattformen wie Facebook und YouTube populĂ€r geworden ist. TikTok machte 2020 zwar nur 5,4% der US-Werbeausgaben fĂŒr Social-Media-Influencer aus, doch dafĂŒr bekommen die Werbetreibenden ĂŒberdurchschnittlich viele Ausspielungen. Entsprechend wird erwartet, dass sich ihr Anteil bis 2024 auf 18,5% mehr als verdreifachen wird.

social networks ranked by number of users 2022

Facebook ist immer noch bei der Anzahl der registrierten Nutzer fĂŒhrend, doch die Statistik gibt nicht wieder, wieviele davon auch tatsĂ€chlich aktiv sind. Facebook wird deutlich seltener besucht und verliert deshalb gegenĂŒber den anderen Plattformen.

In Europa sehen die Zahlen fĂŒrs Social Media Marketing ebenfalls insgesamt auf Wachstum: Statista schĂ€tzt, dass europĂ€ische Unternehmen ĂŒber 23 Milliarden Euro in ĂŒber soziale Netzwerke geschaltete Werbung investieren. Rund 70 Prozent dieses Betrags entfallen dabei auf speziell an mobile GerĂ€te, wie etwa dem Smartphone, angepasste Anzeigen. Die restlichen 30 Prozent sind Desktop-Werbung.

social media werbung weltweit bis 2022

Der Social Media Werbemarkt hat seit zehn ein kontinuierliches Wachstum und ist inzwischen

Die Werbeeinnahmen sind dabei durchaus ein lukratives GeschĂ€ft je nach Land doch deutlich unterschiedlich: Demnach werden Unternehmen mit Standort in Großbritannien etwa acht Milliarden Euro an Werbeeinnahmen ĂŒber soziale Netzwerke generieren. In keinem anderen Land in Europa wird so viel Umsatz mit Instagram, TikTok und Konsorten gemacht. Deutschland belegt Platz zwei – rund 2,5 Milliarden Euro waren das im Jahr 2021. Frankreich rangiert auf dem dritten Platz mit etwa 2,1 Milliarden Euro.

social media werbung laender

In Europa ist der Kuchen der Werbeeinnahmen sehr unterschiedlich verteilt. Der UK-Markt ist fast genauso groß wie die der nĂ€chsten fĂŒnf PlĂ€tze.

Mehr zum Thema ...