YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Magix Samplitude Pro X7: mit optimiertem Export und neuem Crossfade-Editor

Magix hat aktuell sein neues Samplitude Pro X7 vorgestellt. Die Studio-Lösung kommt in den Bereichen Mastering, Mixing und Recording sowie in der Musikproduktion zum Einsatz und hat in der neuen Version weitere Funktionen hinzubekommen.

Eine zentrale Aufgabe einer DAW (Digital Audio Workstation) ist logischerweise der Export von Audiodateien. Magix hat den Export-Workflow in Samplitude Pro X7 nun dahingehend verbessert, dass jetzt das Design modernisiert und die Struktur verbessert wurde, wodurch die wichtigsten Optionen nun übersichtlicher angezeigt werden sollen. Samplitude Pro X7 bietet ferner eine neue Anbindung von externen Hardware-Effekten, die man als Effekt-Plug-ins in Projekte einbindet. Auch hier soll die Steuerung und das Arbeiten mit den Effekten einfach und übersichtlich gelingen. Beliebig viele externe Effekte kann man über den Plug-in-Browser in das Projekt einfügen. Auch der Workflow sowie die Flexibilität beim Routing sollen weiter optimiert sein. Außerdem lassen sich ab sofort MIDI Plug-ins verwenden und beliebig viele Plug-ins kombinieren.

samplitude pro x7 new top features web

Magix Samplitude Pro X7 bietet jetzt unter anderem einen verbesserten Export-Dialog und und einen komplett ĂĽberarbeiteten Crossfade-Editor.

Durch die Anbindung von MIDI Plug-ins wird dann auch das freie Routing der MIDI-Signale machbar. Um alle Elemente der DAW einfach und schnell erreichen zu können, sind der Mixer und Plug-in-Browser in Samplitude Pro X7 in den Workspace eingebettet und dockbar inklusive automatischer Größenanpassung der Fenster. Den Crossfade-Editor hat Magix nach eigener Aussage komplett überarbeitet und will hier nun ein „neues, effizientes und modernes Design“ offerieren. So ist auch hier die Übersicht optimiert, um wichtige Parameter besser erreichen zu können und auf die man durch Snapshots nun schneller Zugriff haben soll. Die Crossfade-Eigenschaften in der Wellenformansicht lassen sich dann jetzt ebenfalls direkt bearbeiten.

samplitude pro x7 effect plugin web

Externe Hardware-Effekte bindet man jetzt als Effekt-Plug-ins direkt in seinen Projekte von Magix Samplitude Pro X7 ein.

Magix Samplitude Pro X7 kann ab sofort im Abo fĂĽr 15 Euro monatlich oder fĂĽr 399 Euro als Einzellizenz erworben werden. Die Magix Samplitude Pro X7 Suite bekommt man fĂĽr 20 Euro monatlich im Abo oder fĂĽr 599 Euro als Perpetual-Version.