YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Leitz macht L-Mount: Cine-Optiken für die L-Mount-Allianz

Die Ernst Leitz Wetzlar GmbH entwickelt Objektive für die Kinematografie entwickelt. Die Ankündigung ist insofern interessant, als dass Leitz das erste Unternehmen ist, das sich der 2018 gegründeten und bisher aus Leica, Panasonic und Sigma besehenden L-Mount-Allianz anschließt.

Damit ist klar, dass Leitz an der Entwicklung von Cine-Optiken dran ist und das Spektrum der bisher verfügbaren Objektive erweitern wird. Entsprechend verspricht sich die Allianz Objektive die „sowohl für professionelle und passionierte Filmemacher als auch für Fotografen“ Vorteile bieten sollen. Leica als Entwickler des L-Mount ist davon überzeugt, „dass der Markt eine zeitgemäße Objektivschnittstelle benötigt, die Foto- und Videoanwendungen bestmöglich vereint und durch ein kurzes Auflagemaß innovative optische Designs ermöglicht.“ Angaben, wann man mit entsprechenden Objektiven rechnen kann macht die Allianz keine.

L Mount Allianz

Die L-Mount-Allianz freut sich über ein weiteres Mitglied. Leitz soll künftig Cine-Objektive beisteuern.

Das Auflagemaß von 20 mm sorgt für eine geringe Distanz zwischen Objektiv und Sensor, liegt aber auf dem Niveau, das auch andere Hersteller wie Canon (RF), Nikon (Z-Mount) und Sony (EF-Mount) für spiegellose Kamera entwickelt haben. Mit einem geringen Auflagemaß kann man aufwendige Retrofokus-Konstruktionen verzichten und Optike kompakter bauen. Der L-Mount-Durchmesser von 51,6 Millimetern eignet sich sowohl für den Einsatz an Kameras mit Vollformatsensor als auch für Kameras mit einem APS-C-Sensor.

L MOUNT Gruppenfoto

Die Allianz hat inzwischen ein sehr breites Spekturum an Kameras und Objektiven entwickelt. Cine-Objektive haben bisher gefehlt.

Die standardisierte L-Mount-Kontaktleiste sorgt für die Kommunikation zwischen den elektronischen Komponenten in Objektiv und Kamera – inklusive der Übermittlung digitaler Korrekturwerte aus dem Objektiv und der Installation von Firmware-Updates auf Objektiven. Die Partner der Allianz nutzen den L-Mount Standard für Kameras und Objektive, die jeweils unter eigenen Marken angeboten werden. Die technische Weiterentwicklung des L-Mounts erfolgt gemeinschaftlich.

Mehr zum Thema ...