YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Sigma 90mm F2.8 DG DN: mittleres Teleobjektiv erweitert die I-Serie

Sigma hat neben dem 24 mm F2 DG DN auch noch das neue 90mm F2.8 DG DN vorgestellt, welches die I-Serie der Contemporary-Objektive um ein mittleres Teleobjektiv erweitert.

Auch die optische Konstruktion dieses Objektives steckt in einem Ganzmetallgehäuse und bietet mit 90 Millimetern die bislang längste Brennweite der I-Serie. Die Lichtstärke liegt bei F2.8, womit es nicht allzu „hell“ ist, dafür aber auch auf eine kompaktere Bauweise zurückgreifen kann. Die elf Linsen in zehn Gruppen packt Sigma demnach in ein 295 Gramm leichtes Gehäuse mit einer Länge von gut sechs Zentimetern und einem Durchmesser von 6,4 Zentimetern. Sigma nutzt fünf SLD-Linsen, die Farblängsfehler verringern sollen. Zudem wird eine hohe Auflösung bis an die Bildränder versprochen. Die Blende bietet neun Lamellen, zudem soll der Autofokus anhand des Schrittmotors leise und schnell arbeiten. Eine Gesichts- und Augenerkennung der Kamera wird auch mit diesem Objektiv unterstützt.

sigma 90 28 dg dn c021 web

Das Sigma 90mm F2.8 DG DN passt für Sony E-Mount und Leica, Panasonic und Sigma L-Mount und erweitert die I-Serie um ein Objektiv mit 90 Millimeter Brennweite bei Blende F2.8.

Sigma nennt eine Naheinstellgrenze von 50 Zentimetern und einen maximalen Abbildungsmaßstab von 1:5. Das Filtergewinde misst 55 Millimeter. Das Sigma 90mm F2.8 DG DN wird ebenfalls Ende September für 619 Euro in den Handel kommen, mit Anschlüssen für Sony E-Mount und Pansonic, Leica und Sigma L-Mount. Auch hier ist ein magnetischer Objektivdeckel mit dabei.

adobe transkribieren gr

Wir haben die neue Premiere Pro Funktion in mehreren Projekten und bei ganz unterschiedlichen Anwendungsszenarien eingesetzt und erklären hier wie es funktioniert und welche Vorteile wir daraus gezogen haben.

Mehr zum Thema ...