YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Blackmagic ATEM Mini Extreme: verbesserter 8-Kanal-Live-Mischer

Blackmagic spendiert seiner Mischer-Serie ATEM-Mini den neuen ATEM Mini Extreme, einen neuen Live-Mischer, der gegenüber dem ATEM Mini deutlich erweitert ist.

Der ATEM Mini Extreme bietet sich für professionelle Mehrkameraproduktionen zum Livestreamen auf YouTube oder sowie Skype oder Zoom an. Bilder von bis zu acht Kameras lassen sich einspeisen, wobei man auch Spielekonsolen oder für PowerPoint-Präsentationen einen Computer anschließen kann. Blackmagic spricht von seinem bisher „fortschrittlichsten 1 M/E-Mischer“ und bietet beim ATEM Mini Extreme eben acht Eingänge, vier ATEM Advanced Chroma Keyer sowie sechs eigenständige DVE-Prozessoren für das Gestalten von Bild-im-Bild-Effekten. Dazu kommen zwei Mediaplayer und zwei Downstream-Keyer sowie einen16fachen Multiview. Dazu kommen noch zwei USB-Anschlüsse und diverse HDMI-Aux-Ausgänge. Mit dem ATEM Mini Extreme kann man den Stream dann auch auf USB-Laufwerke aufzeichnen und an die Mikrofoneingänge lassen sich Tisch- und Ansteckmikrofone für Interviews und Präsentationen anschließen.

Blackmagic stellt den ATEM Mini Extreme vor

BM ATEM Mini Extreme Angle web

Der Blackmagic ATEM Mini Extreme kann bis zu acht Videosignale aufnehmen und live streamen. Damit stellt er eine kompakte aber zugleich professionelle Lösung für das Live-Streaming auf YouTube, Facebook, Twitch und Zoom dar.

Alle HDMI-Eingänge sind dabei mit einem gesonderten Normwandler ausgerüstet. So konvertiert der ATEM Mini Extreme 1080p-, 1080i- und 720p-Quellen automatisch in die Videonorm des Mischers. Der ATEM Mini Extreme unterstützt zudem zweifaches direktes Durchschleifen mit geringer Latenz. In die Modelle ATEM Mini Pro und ATEM Mini Extreme ist dabei eine Hardware-Streamingengine zum Livestreamen über den Ethernet-Port integriert. Beim Streamen an YouTube, Facebook und Twitch bekommt man so eine besserer Qualität ohne Frameauslassungen und vereinfachte Einstellungen. Der Streamingstatus wird dann im Multiviewer angezeigt. So überblickt man ihn sofort und kann auch checken, welche Internetgeschwindigkeit für das verwendete Videoformat benötigt wird. „Technikaffine“, so Blackmagic - können sogar die Streamingprofile in der XML-Einstellungsdatei aktualisieren, um neue Dienste zu laden.

BM ATEM Mini Extreme Back web

Bis zu acht Kameras lassen sich am Blackmagic ATEM Mini Extreme anschließen.

Für Liveproduktionen on Location unterstützt der ATEM Mini Extreme auch die mobile Datenverbindung mit Apple- oder Android-Handys über den USB-Port. Darüber hinaus gibt es auch noch ein neues ATEM Mini Extreme ISO Modell, das über dieselben Features verfügt. Zusätzlich ist darin aber eine noch mächtigere Aufzeichnungsengine verbaut, die alle acht Eingaben plus das Programm, also insgesamt neun Streams, aufzeichnen kann. Der ATEM Mini Extreme und der ATEM Mini Extreme ISO sind zum einem Preis ab 995 US-Dollar (zzgl. MwSt.) zu haben. Die kompletten technischen Daten kann man hier lesen.

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
Blackmagic ATEM Mini Extreme: verbesserter 8-Kanal-Live-Mischer