YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro: handliche Cine-6K-Kamera

Blackmagic erweitert seine Cinema-Camera-Reihe um die neue „Pocket Cinema Camera 6K Pro“. Der Name ist dabei Programm: Handliche Cine-Aufnahmen in 6K.

Blackmagic setzt bei der Pocket Cinema Camera 6K Pro auf den Super-35-HDR-Sensor (23,10 mm x 12,99 mm) mit maximal 6144 x 3456 Pixel Auflösung und verspricht einen Dynamikumfang von 13 Blendenstufen. Damit ist die Kamera auch in der Lage HDR-Aufnahmen zu liefern und kann zudem mit einem integrierten ND-Filter dienen. Dieser lĂ€sst vier Blendenstufen fĂŒr „Clear“ (kein Filter), „2-Stops“, „4-Stops“ und „6-Stops“ einstellen. Als Aufnahme-Format stehen Blackmagic-RAW und ProRes bereit. Die maximale Auflösung zum Filmen ist dabei 6144 x 3456 Pixel (6K) mit 50p sowie auch 4K DCI (4096 x 2160 Pixel) mit 60p und UHD (3840 x 2160 Pixel) mit 60p. Auch eher exotische Auflösungen wie 5,7K, 3,7K und 2,8K stehen bereit. Mehr dazu in den ausfĂŒhrlichen technischen Daten der Kamera direkt bei Blackmagic Design.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro vom Hersteller vorgestellt

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro Angle web

Die Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro bietet einen Super-35-HDR-Sensor und kann damit 6K RAW mit bis zu 50p aufzeichnen. Zudem verfĂŒgt sie ĂŒber einen integrierten ND-Filter mit drei Stop-Einstellugen.

Als Speichermedien kann man sowohl eine CFast-Karte sowie eine SD-UHS-II-Speicherkarte nutzen. Dazu gibt es noch einen USB-C-3.1-Port fĂŒr den Anschluss externer DatentrĂ€ger. An AnschlĂŒssen gibt es weiter einen HDMI-Ausgang fĂŒr bis zu 1080p/60 sowie zwei analoge XLR-Minibuchsen, eine 3,5-Millimeter-Mikrofonbuchse sowie einen 3,5-Millimeter-Kopfhörer-Port. Die Pocket Cinema Camera 6K Pro nimmt die gebrĂ€uchlichen EF-Objektive auf und bietet auf der RĂŒckseite einen 5 Zoll großen HDR-Touch-Monitor mit 1920 x 1080 Pixel Auflösung, der mit einer Helligkeit von 1500 nits arbeitet. Blackmagic setzt auf einen NP-F570-Akku, der fĂŒr 60 Minuten 6K-RAW-Aufzeichnung mit 24p auf eine CFast-2.0-Speicherkarte bei 50 Prozent Monitor-Helligkeit genĂŒgen soll. Einen integrierten Sucher gibt es ĂŒbrigens nicht, dafĂŒr lĂ€sst sich ein elektronischer OLED-VF optional zukaufen und aufstecken. Dieser liefert native 1280 x 960 Pixel Auflösung und einen NĂ€herungssensor sowie einen vierteiligen Diopter mit StĂ€rken von -4 bis +4 Dioptrien.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro Back web

Einen Sucher hat die Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro nicht integriert, diesen kann man aber optional zukaufen. Auf der RĂŒckseite gibt es dafĂŒr aber ein 5 Zoll großes HDR-Display mit 1500 nits Helligkeit und nativer Full-HD-Auflösung.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro Side web

AnschlĂŒsse bietet die Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro fĂŒr USB-C, HDMI sowie XLR und 3,5 Millimeter Klinke fĂŒr Kopfhörer und Mikrofon.

Blackmagic liefert die Pocket Cinema Camera 6K Pro ab sofort aus. Der Preis liegt bei 2469 Euro (zzgl. MwSt.).

Forumthemen


19.02.2021, 12:29
Zwei Objektive benötigt man mindestens noch dazu mit Streulichtblende und 1-2 Ersatzakkus, vielleicht auch den Sucher und ein Video-Stabilisierungs-Geweih fĂŒr Freihandfilmer. Man kommt dann auf eine anspruchsvolle Investitionssumme...

19.02.2021, 12:38
Naja, verglichen mit der A7s III + XLR-K3M immernoch ein SchnĂ€ppchen - dafĂŒr leider ohne brauchbaren Autofokus. Und wĂ€hrend frĂŒher galt, dass AF nur etwas fĂŒr Hobbyfilmer sei, muss ich gestehen, dass ich dank Sonys perfektem Eye-AF bei keinem Interview der letzten 2 Jahre mehr selbst den Fokus gesetzt ...