YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Ricoh Theta SC2 Business: mit Time-Shift-Shooting und Kontrastausgleich

Ricoh stellt mit der Theta S2 Business eine neue Variante seiner 360-Grad-Kamera Theta SC2 vor. Die technischen Daten sind identisch, es gibt aber zwei interessante Änderung an der internen Software.

Und diese sind wie wir finden dann nicht ausschließlich für den Business-Bereich von Belang. Die SC2 Business kann im Gegensatz zur normalen SC2 ein „Time-Shift-Shooting“, was bedeutet, dass die Aufnahmen zeitversetzt über einen Selbstauslöser gestartet werden können. Dabei erstellt die Kamera im Abstand von jeweils fünf Sekunden zwei Fotoaufnahmen, aber nicht mit 360 Grad sondern 180 Grad, also quasi nur von vorne. Der Vorteil: Man muss nicht den Raum verlassen, wenn man nicht selbst auf dem Bild sein möchte, sondern sich nach fünf Sekunden nur auf die andere Rückseite der Kamera stellen. Bei der normalen SC2 muss man dafür per Smartphone den Selbstauslöser bedienen und natürlich nicht im selben Raum wie die Kamera stehen.

Ricoh Theta SC2 Business web

Die Ricoh Theta SC2 ist Gegensatz zur normalen SC2 mit zwei besonderes Software-Modi ausgestattet.

Voraussetzung ist natürlich, dass man die Kamera auf ein Stativ stellt, damit diese den stets gleichen Bildausschnitt von beiden Seiten einfangen kann. Die Kamera kombiniert beide Bilder anschließend automatisch zu einer 360-Grad-Aufnahme. Bei der zweiten Option handelt es sich um ein „Room-Preset“, eine Voreinstellung, welche automatisch hohe Kontraste in Innenräumen angleicht. Ob die Verbesserungen auch für die normale Theta SC2 nachgerüstet werden könne, erwähnt Ricoh nicht. Die Business-Variante kommt zudem mit dem Objektivschutz TL-1 und einer 3-Jahres-Garantie. Die technischen Daten kann man in unserer News zur Theta SC2 nachlesen.

Die Ricoh Theta SC2 Business wird 30 Euro mehr kosten als das reguläre Modell und somit für 329 Euro verkauft.

Forumthemen