IBC 2019: Grass Valley Edius 9.50 - mit Blackmagic RAW, ProRes 4444

Grass Valley stellt heute auf der IBC Version 9.50 seiner Schnittlösung Edius vor und bringt den Import für Blackmagic RAW sowie den Export von Apple ProRes 4444 mit Alphakanal.

Die neue Version ist für alle Besitzer von Edius 9.0 wie immer kostenfrei und ab sofort verfügbar. Edius 9.50 kann nun den Import des neuen Blackmagic RAW Formats. Bedeutet, "braw-Dateien" der URSA Mini Pro und der Pocket Cinema 4K kann man so direkt über das Bin-Fenster im Medienbrowser einlesen. Apropos: Blackmagic hat erst heute ein Plug-in für Premiere Pro und Den Avid Media Composer angekündigt, mit welchem diese ebenfalls Blackmagic RAW-Material ab sofort direkt bearbeiten können. Grass Valley setzt in Edius 9.50 noch auf einen für Blackmagic RAW optimierten Entwurfsmodus. Zusätzlich unterstützt EDIUS 9.50 nun die speziellen Farbräume der Blackmagic Kameras. Auch der Export von Videos mit Alphakanal im Format ProRes 4444 ist neu.

Die Neuerungen in Grass Valley Edius 9.50

edius 9 50 bmraw web

Edius 9.50 kommt direkt mit Blackmagic RAW-Material zurech und hat dafür auch einen optimierten Entwurfsmodus mit an Bord.

EDIUS Pro 9.50 erlabut den ProRes 4444 Export als MOV-Datei. Mit Edius Workgroup 9.50 ist zusätzlich auch MXF machbar. Auch weitere RAW-Formate werden nun unterstützt, etwa Canon Cinema Raw Light Material der Canon EOS C500 Mark II. Die Sony Raw-Unterstützung ist auf Version 3.3 aktualisiert. Daneben lässt sich auch Sony X-OCN Material ab sofort importieren. Die Synchronisation von Mehrkameraaufnahmen ist nun auch über die Audiospur machbar. Gerade dann interessant, wenn man den Ton mit einem externen Fieldrecorder aufgezeichnet hat. Die Synchronisation ist sowohl vor dem Schnitt als auch während des Schnitts erlaubt. Eine weitere Neuerung ist die automatische Anpassung der Kameraanzahl in der Multicamvorschau. Edius wählt dabei selbstständig je nach Kameraanzahl die optimal geeignete Ansicht aus.

edius 9 50 prores 4444 web

Edius 9.50 kann ab sofort auch ProRes 4444 Material mit Alphakanal exportieren.

Auch seine Media Management Software Mync hat Grass Valley etwas überarbeitet und unterstützt jetzt unter anderem das Decoding von Blackmagic RAW Material. Die Farbräume der Blackmagic Design Kameras sind wie schon in Edius ebenfalls verfügbar. Mit der neuen Loop-Wiedergabe spielt die Software Clips automatisch als Endlos-Schleife ab. Apropos: Wer Edius 9 ab dem 13. September kauft, erhält die neue Version 10 in 2020 kostenfrei. Berechtigt für diese Aktion sind Edius Pro 9 oder Workgroup 9-Vollversionen sowie (Jump) Upgrades von Version 8 und älteren Edius-Versionen. Davon ausgenommen sind vergünstigte EDU-Versionen und die Home Edition. Die Pro-Version von Edius 9 bekommt man bereits ab 235 Euro als Download-Variante.

Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
musik gratis