YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

CES 2015: Nikon D5500 - modernisierte D5300, neue Objektive

Nikon integriert erstmals in eine Kamera mit DX-Format-Sensor ein klappbares Display mit 8,1 cm Bilddiagonale sowie Touchfunktion und bringt damit das Mittelklasse-Modell auf den Stand des Markts.

Das Display ist seitlich angeschlagen und lässt sich schwenken und drehen. Dank des Touchscreen ändert sich die Bedienung: Man kann so Scharfstellen und Auslösen sowie die Einstellungen durch Antippen sowie Gestensteuerung bei Wiedergabe ändern. Die Kamera kann via WiFi mit dem Smartphone oder Tablet kommunizieren und sich von Apps dann steuern lassen.

Deutlich verändert ist das Gehäuse, das nun im Monocoque-Bauweise entsteht. Das macht die Kamera robuster und leichter gleichzeitig: Bei einer Größe von ca. 97×124×70 mm (H×B×T) wiegt diese Kamera (ohne Akku und SD-Speicherkarte) 420 Gramm. Gleichzeitig hat Nikon einen tieferen Griff umgesetzt der die Handhabung verbessern soll.

Wie in der D5300 arbeitet die D5500 mit einem 24,2 Megapixel Sensor ohne optischen Tiefpassfilter und bietet den Empfindlichkeitsbereich von ISO 100 bis 25.600. Das AF-System arbeitet weiterhin mit 39 Messfeldern, davon 9 Kreuzsensoren in der Mitte des Bildfelds. Doch der verbesserter Autofokus mit Kontrasterkennung, sprich der Autofokus bei Live-View-Nutzung wie man es beim Filmen nutzt, soll 20 Prozent schneller als bei der D5300 sein. Der Sucher bietet ca. 95 % Bildfeldabdeckung mit ca. 0,82-facher Vergrößerung.

Serienaufnahmen ermöglicht die D5500 mit bis zu 5 Bilder/s, die Full-HD-Aufnahme mit 1.080p50 (beziehhungsweise 60p). Bei der Ausgabe soll die Kamera ein Full-HD-/60p-Signal bereitstellen. Neu ist ein integriertes Stereomikrofon, wobei man weiterhin ein externes Mikro anschließen kann.

Ab Anfang Februar 2015 soll die Nikon D5500 für 799 Euro verkauft werden. Es gibt sie in den Farben wahlweise in Schwarz oder Rot, wobei das auch für das Set mit dem kompakten AF-S DX Nikkor 18-55 mm 1:3,5-5,6G VR II stimmen soll, das dann 899 Euro kostet. Das D5500 Kit mit AF-S DX NIKKOR 18-105 mm 1:3,5-5,6G ED VR gibt es für 999 Euro nur in Schwarz.

Für Kameras mit DX-Format gibt es auch eine neue Zoom-Optik: Das AF-S DX NIKKOR 55-200 mm 1:4-5,6G ED VR II ist voraussichtlich ab Anfang Februar 2015 für 349 Euro im Handel. Zudem stellt Nikon ein Objektiv mit F-Bajonett vor: Das AF-S NIKKOR 300 mm 1:4 E PF ED VR soll ab Ende Januar 2015 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 2049 Euro im Handel erhältlich sein.

CES 2015: Alle Neuheiten im Newsportfolio

Newsübersicht - Camcorder
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: Nikon - D5500
 
D5500 BK_18_55_II_ME1
Recht offensichtlich zielt Nikon verstärkt auf Fotofilmer. In die D5500 baut man ein Stereomikrofon ein, erlaubt aber weiterhin das Anstecken eines externen Mikrofons.
D5500 InUse_10_E
Das Display ist seitlich angebracht und kann weggeklappt werden. Es dient nun dank Touch-Funktion der Bedienung.
D5500 RD_front
Über Geschmack lässt sich immer streiten - die Nikon D5500 gibt es auch mit rotem Gehäuse.

 

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
CES 2015: Nikon D5500 - modernisierte D5300, neue Objektive