Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 65

Apple: MacBook Pro, iPad Air und iPad mini - alles neu

Gerade eben hat Apple seine Keynote beendet und dabei neben einem MacBook Pro mit Retina Display und Intel Core Prozessoren der vierten Generation für einen Einstiegspreis von 1.299 Euro auch ein neues iPad angekündigt, das nun mit dem Zusatz Air signalisieren soll: Es wird leichter, mobiler und soll damit weiterhin die Nummer eins am Markt bleiben. Das iPad Air wiegt mit knappen 500 Gramm gerade ...

Das iPad Air wiegt mit knappen 500 Gramm gerade mal noch die Hälfte, ist nur 7,5 Millimeter dick und hat einen dünneren Rahmen. Auf Trab bringt das iPad ein A7 Prozessor mit 64-Bit-Architektur. Auch bei der Grafikleistung verspricht Apple eine achtfach schnellere Anzeige – und dabei dennoch eine längere Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden. Das iPad Air hat nun zwei Antennen und soll damit im WLAN schneller unterwegs sein. Das iPad Air wird ab 1. November verfügbar sein und soll ab 479 Euro kosten.

Ganz ähnlich klingen die Leistungswerte des neuen iPad mini dem Apple nun ein 7,9 Zoll großes Retina-Display spendiert. Auch hier arbeitet der A7-Prozessor im Inneren und auch hier sollen die Grafikleistung höher und die Akkulaufzeit länger geworden sein.

Nur 1,8 cm dünn soll das aktualisierte 13-Zoll MacBook Pro mit Retina Display sein, das nun mit Intel Core i5 Prozessoren mit 2,6 GHz arbeitet. Es kann nun auch mit Intel Core i7 Prozessoren bis zu 2,8 GHz mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten von bis zu 3,3 GHz konfiguriert werden.

Das 15-Zoll MacBook Pro gibt es ab 1.999 Euro gleich mit Intel Core i7 Prozessoren mit bis zu 2,3 GHz und mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,5 GHz. Das 15-Zoll-Modell verfügt über Intel Iris Pro Grafik für bisher unerreichte integrierte Grafikleistung oder Iris Pro und GeForce GT 750M dedizierte Grafik mit 2GB Grafikspeicher. Das 15-Zoll MacBook Pro kann mit Intel Core i7 Prozessoren bis zu 2,6 GHz (Turbo Boost 3,8 GHz) konfiguriert werden kostet dann aber 2.599 Euro. Zudem kann man das Modell noch bis 16GB Arbeitsspeicher und Flash-Speicher bis zu 1TB aufstocken.

Die MacBook Pro haben neue uns schnellere Flash-Speicher und unterstützen 802.11ac Wi-Fi. Es gibt zwei Thunderbolt 2-Anschlüsse und ein HDMI-Port. Das aktualisierte MacBook Pro mit Retina Display wird mit dem ebenfalls neuen OS X Mavericks ausgeliefert.

Apple hat heute ebenfalls bekannt gegeben, dass neben iLife jetzt auch iWork Produktivitäts-Apps beim Kauf eines jeden neuen Mac enthalten sind. Was neu ist melden wir noch in einer gesonderten News, denn spannend ist, dass die neuen Werkzeuge nun auf allen neuen Mac OS X-Maverick und iOS 7-Geräten vorinstalliert sind. 

(jos)
Im Test: 9 Schnitt-Apps

Newsübersicht - Editing
Schnittsoftware-Vergleich

Link zum Hersteller: Apple
facebooktwitter
Apple MacBook Pro
Die neuen MacBook Pro arbeiten mal wieder schneller und sollen mit längerer Laufzeit punkten.
Apple iPad Air
Gerade mal halb so schwer wie der Vorgänger ist das iPad Air.
Apple iPad mini
Das iPad mini hat nun ebenfalls ein Retina Display und arbeitet so schnell wie der große Bruder.

 

 

Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
musik gratis