YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Lernkurs: Kamera-Fahrt, -Schwenk und -Zoom richtig einsetzen

2023 03 Lernkurs Fahrten Schwenk Zoom aufmacher
Kamera-Schwenks, -Fahrten und -Zooms sind wichtige Elemente der visuellen Sprache in der Videografie. Sie k├Ânnen dabei helfen die Aufmerksamkeit des Zuschauers zu lenken, eine bestimmte Atmosph├Ąre zu schaffen und eine Geschichte zu erz├Ąhlen. Deshalb ist es sinnvoll einmal n├Ąher darauf einzugehen, was solche Schwenks, Fahrten und Zooms eigentlich sind und wie man sie richtig einsetzt.

VA praxis logo 50px LERNKURS:
Kamera-Fahrt, -Schwenk und -Zoom gekonnt einsetzen

Ganz prinzipiell gilt: Ein Kamera-Schwenk ist logischerweise eine horizontale Bewegung der Kamera, wobei sie von links nach rechts oder umgekehrt bewegt wird. Man benutzt den Schwenk zumeist, um den Zuschauer in eine Szene einzuf├╝hren oder um von einem Objekt im Bild zu einem anderen zu wechseln. Schwenks lassen sich aber auch nutzen, um eine Landschaft oder eine Stadtansicht zu zeigen. Wenn man die Kamera beispielsweise von einem Hochhaus aus ├╝ber eine Stadt schwenkt, kann sie dem Zuschauer einen ├ťberblick ├╝ber die Umgebung verschaffen.
Eine Kamera-Fahrt hingegen ist eine gerade, nach vorne oder r├╝ckw├Ąrts gerichtete Bewegung der Kamera. Man nutzt diese zumeist, um eine Person oder ein Objekt zu verfolgen oder auch um einen ├ťberblick ├╝ber eine Szene zu schaffen. Stellen Sie sich etwa eine Kamera vor, die entlang eines Flusses ÔÇ×f├ĄhrtÔÇť. Diese kann dies den Zuschauer dann auf virtuell Reise entlang des Flusses mitnehmen.

Kamera-Fahrt, -Schwenk und -Zoom sind Stilmittel in der Videografie, die es richtig einzusetzen gilt. Wie man das richtig macht, erkl├Ąrt Filmemacher und VIDEOAKTIV-Autor Lutz Dieckmann in diesem Videolernkurs.

 

 

Der Kamera-Zoom realisiert immer eine Vergr├Â├čerung oder Verkleinerung des Bildausschnitts, w├Ąhrend die Kamera selbst aber an Ort und Stelle verbleibt. Den Zoom nutzt man in der Regel, um ein bestimmtes Objekt oder eine bestimmte Person in Fokus zu r├╝cken. Aber auch er kann - wie schon der Kamera-Schwenk und die Kamera-Fahrt ÔÇô in einer bestimmten Szene f├╝r ├ťberblick sorgen. Bei einer Person sind in der Nahen deutlich besser die Emotionen und Gesichtsausdr├╝cke erkennbar. Das schafft direkt eine viel intensivere, emotionale Bindung f├╝r den Zuschauer. Jeder dieser drei ÔÇ×EffekteÔÇť l├Ąsst sich nat├╝rlich einzeln oder in Kombination mit den anderen verwenden. Dennoch muss man nat├╝rlich gewisse Gestaltungsregeln befolgen. Gleichzeitig Zoomen und Schwenken ist zumeist zu viel des Guten. Wenn man Schwenks, Fahrten und Zooms nicht richtig einsetzt, k├Ânnen diese verwirrend oder st├Ârend f├╝r den Zuschauer sein. Zu schnelle Bewegungen k├Ânnen unangenehm wahrgenommen werden oder im schlimmsten Falle sogar zu ├ťbelkeit f├╝hren. Es ist daher wichtig, diese Bewegungen sorgf├Ąltig zu planen und auszuf├╝hren, um sicherzustellen, dass sie ihre beabsichtigte Wirkung erzielen. Wenn man beispielsweise die Kamera auf ein Objekt zoomt und dann w├Ąhrend einer Kamera-Fahrt eine Person verfolgt, kann dies dazu beitragen, die Aufmerksamkeit des Zuschauers auf das Objekt zu lenken und von dort dann auf die Person zu verlagern. Dann hei├čt es: Alles richtig gemacht!

2023 03 Lernkurs Fahrten Schwenk Zoom screen

Der Kamera-Schwenk ist nur eines von drei Stilmitteln, die beim Filmen sehr h├Ąufig zum Einsatz kommen. Man muss ihn aber richtig timen und vor allem "sanft" durchf├╝hren, damit er fl├╝ssig gelingt.

Genau deshalb ist es wichtig, die Kamera-Bewegungen flie├čend und ohne Verwacklungen durchzuf├╝hren. Geeignete Ausr├╝stung wie ein Stativ oder eine Kamerakran sind hier zumeist Pflicht, um eine fl├╝ssige Kamerabewegung zu erzielen. Gerade auch Gimbals (Test hier) sind daf├╝r besonders geeignet. Generell gilt: Kamera-Fahrten sind Zooms und Schwenks vorzuziehen, da sie der menschlichen Sehgewohnheit mehr entsprechen. Kamera-Zooms und -Schwenks sollte man immer vorsichtig einsetzen. Beispiele zeigt der hier eingebundene Video-Lernkurs.

 

Autoren: Lutz Dieckmann, Philipp Mohaupt / Bilder: Philipp Mohaupt

Viele weitere spannende Themen, Tests und Ratgeber gibt┬┤s hier: