YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV
  • Home
  • News├╝bersicht

Mackie ProFX und ShowBox ÔÇô Audiomischer mit Multimedia-Funktionen

Mackies erweitert ihre beliebte ProFX-Serie um drei Plus-Modelle mit neuen Digitalfunktionen und bringt gleichzeitig eine Lautsprecher-Mischpult-Kombination f├╝r Kleink├╝nstler auf den Markt.

Die ProFXv3+-Mischer kommen in drei Versionen mit sechs, zehn oder zw├Âlf Kan├Ąlen, wobei beim ProFX6v3+ zwei, bei den gr├Â├čeren Modellen vier als Mono-Kanalzug ausgelegt sind. Allen gemein ist das integrierte 2x4 USB-C-Audiointerface f├╝r Aufnahmen mit 24 Bit und 192 kHz. Drei Modi sind ausw├Ąhlbar: Im Standard-Modus nimmt das Interface den gesamten Mix mitsamt Effekten auf, im Interface-Modus den trockenen Mix ohne Effekte. Der Loopback-Modus erlaubt die Mischung von Aufnahme und Computer-Signal, beispielsweise f├╝r die Arbeit mit Backing-Tracks. Neu sind auch bi-direktionales Bluetooth-Audio und ein farbiger LCD-Bildschirm. Mackie hat die GigFX+ Effekt-Engine erweitert, diese bietet nun 12 Effekte mit unter anderem Equalizer und Kompressor. Softwareseitig gibt Mackie Tracktions Waveform-DAW in einer abgespeckten Variante mit. Die ProFXv3+-Mischpulte kommen im ersten Quartal 2024 auf den Markt. Europreise sind noch nicht bekannt, auf der Herstellerwebsite nennt Mackie einen Preis von 250 Dollar f├╝r den ProFX6v3+, 330 Dollar f├╝r den ProFX10v3+ und 420 Dollar f├╝r den ProFX12v3+, womit die Modelle 60 Dollar ├╝ber den entsprechenden ProFXv3-Modellen.

Mackie ProFX Varianten

W├Ąhrend beim gr├Â├čten Modell Fader f├╝r die Lautst├Ąrkeregelung zust├Ąndig sind, ├╝bernehmen bei den kleineren Mischpulten Drehpotis diese Aufgabe.

F├╝r Kleink├╝nstler und vor allem Stra├čenmusiker ist die ShowBox gedacht, welche ein kompaktes Mischpult mit einem Lautsprecher kombiniert. Eine 400W-Endstufe sorgt f├╝r ausreichende Lautst├Ąrke, der verbaute Akku soll f├╝r bis zu zw├Âlf Stunden Betrieb ausreichen. Wer das Audiosignal digital aufzeichnen m├Âchte, kann das ├╝ber die USB-C-Schnittstelle des verbauten Audiointerfaces tun. Daneben finden sich auf der Lautsprecherr├╝ckseite ein Aufnahmefach f├╝r Micro-SCXC-Karten zur direkten Aufnahme sowie eine Ethernet-Schnittstelle f├╝r das Mischpult. Dieses ist abnehmbar und erm├Âglicht die Kontrolle ├╝ber alle sechs Kan├Ąle sowie Effekte, SD-Recording und Loop-Playback. Die Kanalanschl├╝sse hat Mackie ebenfalls auf der Lautsprecherr├╝ckseite platziert. Kanal 1 und 3 sind Mikrofonkan├Ąle mit XLR-Anschluss, Kanal 2 und 4 nehmen ├╝ber 6,3mm-Klinkenanschl├╝sse Instrumente auf. Kanal 5/6 ist als Stereo-Kanalzug ausgelegt und nimmt Signale entweder via Stereo-Aux, Bluetooth oder konventionell ├╝ber zwei 6,3mm-Klinkenbuchsen auf. Anschl├╝sse f├╝r externe Effekte, Fu├čschalter, Kopfh├Âher und den Mono-Mixausgang komplettieren die Lautsprecherr├╝ckseite. Genau wie die ProFXv3+-Mischpulte soll auch die ShowBox im ersten Quartal 2024 erscheinen und kostet auf der Website 800 Dollar, wobei ein Europreis auch hier noch nicht feststeht.

Mackie Showbox Mixer

Auf kompakter Fl├Ąche bringt die Mixer-Einheit unter anderem einen Dreiband-Equalizer und FX-Regler unter. Eine kleine Anzeige oben rechts informiert ├╝ber den Akkulandestand.