YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

LG 27GR95QE, 45GR95QE: OLED-Monitore mit bis zu 45 Zoll, 240 Hertz und DCI-P3

LG Electronics plant zur CES 2023 zwei neue Monitore seiner „UltraGear“-Serie vorzustellen, die sich vorranging an Gamer richten, aber mit DCI-P3-UnterstĂŒtzung und OLED-Panel auch fĂŒr Content-Ersteller interessant sein könnten. Dabei handelt es sich hier um die ersten OLED-Displays mit 240 Hertz Bildwiederholrate.

Allerdings macht nicht nur die hohe Hertzzahl des Panels aufmerksam, auch die weiteren technischen Details klingeln spannend. Der 27GR95QE und 45GR95QE gleichen sich hier bis auf die Auflösung und damit verbunden die Zoll-GrĂ¶ĂŸe der Bilddiagonale. So zeigt der 27 Zoll große 27GR95QE native 2560 x 1440 Pixel, also QHD, wĂ€hrend der 45GR95QE auf 45 Zoll native 3440 x 1440 Pixel (WQHD) im 21:9-Format und mit einer KrĂŒmmung von 800R (Curved) darstellt. Die Panelschaltzeit soll dabei bei ultraschnellen 0,03 Millisekunden (Grau zu Grau) liegen. Die maximale Bildwiederholrate liegt bei 240 Hertz mit der Option fĂŒr variable Bildraten, was aber in erster Linie fĂŒr Spiele interessant ist. Der 45 Zöller verspricht zudem einen besonders niedrigen Anteil an blauem Licht darzustellen, was dann die Augen schont.

LG UltraGear 45GR95QE web

Der LG 45GR95QE ist 45 Zoll groß und leicht geschwungen. Er zeigt native 3440 x 1440 Pixel im 21:9-Format und kann zudem den DCI-P3-Farbraum zu 98,5 Prozent darstellen.

Das KontrastverhĂ€ltnis wird typisch fĂŒr OLED-Displays sehr hoch und hier mit 1.500.000:1 angegeben. Welche Helligkeit die beiden Displays erreichen, lĂ€sst LG allerdings interessanterweise noch offen. Da beide aber auch HDR10-Inhalte darstellen können wollen, muss diese mindestens bei 350 nits liegen, um dafĂŒr zertifiziert zu sein. Ob beide Monitore 10 Bit Farben darstellen können, wird ebenfalls nicht klar, allerdings verspricht der Hersteller eine Farbraumdarstellung von 98,5 Prozent fĂŒr DCI-P3. Das Panel ist laut LG entspiegelt und reflexionsarm (AGLR, Anti-Glare & Low Reflection).

LG UltraGear 45GR95QE lifestyle web

Der LG 27GR95QE und 45GR95QE arbeiten mit bis zu 240 Hertz, können Bildwechsel also besonders flĂŒssig darstellen und sind dafĂŒr dann auch in der Lage variable Frameraten zu unterstĂŒtzen.

AnschlĂŒsse offerieren beide fĂŒr zweimal HDMI 2.1, einmal DisplayPort 1.4 und einem USB-3.0-Hub mit einmal Upstream- und zweimal Downstream-Buchsen. Integrierte Lautsprecher gibt es nicht, was wir beim vorrangigen Fokus auf Gamer ĂŒberraschend finden; dafĂŒr aber einen vierpoligen Kopfhöreranschluss, ĂŒber den sich auch Raumklang von DTS Headphone:X ausgeben lĂ€sst. Außerdem ist eine Fernbedienung mit dabei und auch die ergonomischen Einstelloptionen lesen sich ordentlich. So kann man das Display um -5 bis 15 Grad neigen, um 11 Zentimeter in der Höhe verstellen und dann um +/- 10 Grad schwenken. Außerdem ist das Drehen um 90 Grad in Pivort-Position machbar, was allerdings nur dem 27 Zöller vorbehalten ist.

2022 11 Ratgeber Kurzdistanz Beamer titel gr

Der Markt an Heimkino-Projektoren ist nahezu undurchschaubar groß und das nicht erst, seit eine Vielzahl an Modellen aus Fernost das Angebot weiter massiv angereichert, um nicht zu sagen ĂŒberschwemmt haben. Neben den klassischen Langdistanz-Projektoren trifft man dabei auch immer hĂ€ufiger auf Modelle fĂŒr die Kurzdistanz. Doch worauf kommt es an und fĂŒr wen ist welche Art von Projektor geeignet? Wir geben in diesem kleinen Ratgeber eine Orientierung.

Der LG 27GR95QE wird 1099 Euro kosten und der 45GR95QE fĂŒr 1799 Euro angedacht. Sie sollen im Februar 2023 auf dem europĂ€ischen Markt verfĂŒgbar sein. Weitere Infos, gerade im technischen Bereich, wird es sicherlich zur CES 2023 nĂ€chstes Jahr im Januar geben.