YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

AOC P2-Serie: Zehn Monitore für Profis

Mit der neuen P2-Serie will AOC professionelle Anwender überzeugen und für jeden Anspruch ein passendes Modell bieten. Vom kleinen 21,5 Zoll (54,7 cm) bis zum 34 Zoll (86 cm) mit Curved-VA-Panel (1500R) reicht das Portfolio.

AOC verspricht bei allen Modellen eine naturgetreue Farbwiedergabe, einen breiten Farbraum und weite Betrachtungswinkel (178/178°). Der in den P2-Modellen integrierte KVM-Switch ermöglicht den Nutzern zudem das Umschalten von Tastatur und Maus zwischen zwei PCs, die über USB-C und USB-Hub-Uplink angeschlossen sind. In den ersten Ziffern der Produktbezeichnungen steckt jeweils die Bildschirmdiagonale in Zoll, so dass die beiden Modelle mit USB-C-Port 24P2C und 27P2C entsprechend 24 und 27 Zoll-Bildschirme haben.

AOC u27p2 front rightBeim 27-Zoll-Modell gibt es mit dem U27P2 ein Modell mit UHD-Auflösung.

AOC preist das dreiseitig rahmenlosen Design, so dass man kaum Abstände hat, wenn man mehrere Monitore nebeneinander betreibt. Die Flächen und der Standfuß sind in einem dunklen, gebürsteten Finish. Die Ständer der Bildschirme können in der Höhe verstellt (150 mm), die Displays geneigt (-5 ~ 35°), gedreht (180°) und – abgesehen vom CU34P2A – auch geschwenkt (90°) werden. Das integrierte Kabelmanagement soll für einen aufgeräumten Schreibtisch sorgen. Alle zehn Modelle der Serie haben einen 4-Port-USB 3.2-Hub, einen USB-Uplink-Port sowie zwei integrierte 2-Watt-Lautsprecher. Die meisten Modelle sind standardmäßig mit VGA-, DVI-, DisplayPort- und HDMI-Eingängen ausgestattet.

AOC 24p2q front

UHD-Auflösung bietet AOC auch beim 24-Zoll-Modell Q24P2Q.

Die P2-Modelle bis 27 Zoll Diagonale sind mit IPS-Panels ausgestattet, die bis zu 123,3 % des sRGB-Farbraums und bis zu 90,9 % DCI-P3-Farbraums abdecken. Das 23,8"-Modell Q24P2Q und der 27-Zöller Q27P2Q arbeiten mit QHD-Auflösung (1440p). Der U27P2 (27") mit UHD-Auflösung (2160p) und der ultrabreite CU34P2A (34") mit UWQHD-Auflösung (3440 x 1440). Die übrigen Modelle der Serie verfügen über Full-HD-Auflösung (1080p). Acht Modelle (Ausnahmen: U27P2 und CU34P2A) haben eine Reaktionszeit von 4 ms und arbeiten statt der üblichen 60-Hz-Monitoren mit einer 75 Hz Bildrate und liefern VRR-Unterstützung.
Das Flaggschiff der Serie CU34P2A liefert ein Seitenverhältnis von 21:9 und eine Helligkeit von 300 Nits. Die MPRT (Reaktionszeit für bewegte Bilder) soll bei lediglich 1 ms liegen. Der Monitor bietet Unterstützung von AMD FreeSync und eine Bildwiederholfrequenz von 100 Hz.

AOC 24p2q pivot

Dank dem höhenverstellbaren Standfuß ist auch die Pivot-Stellung machbar.

Der 22P2DU und 22P2Q kosten 139 Euro beziehungsweise 149 Euro. Der 24P2Q, 24P2C liegt bei 189 Euro während der 24-Zöller mit UHD-Auflösung mit 229 zu Buche schlägt. Die 27 Zöller 27P2Q und Q27P2Q kosten 219 beziehzungsweise 299 Euro. Diese Modelle sollen bereits diesen Monat lieferbar sein. Im Juli folgen dann die Modelle 27P2C und U27P2 für 259 Euro beziehungsweise 399 Euro. Erst ab August wir der CU34P2A für 469 Euro verkauft.

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
AOC P2-Serie: Zehn Monitore für Profis