YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Acer PM161Q: tragbarer IPS-Monitor mit 15,6 Zoll und USB-C

Wer viel unterwegs schneiden muss oder auf ein mobiles Schnitt-Setup setzt beziehungsweise derzeit im Homeoffice sitzt, könnte einem zweiten, tragbaren Monitor wie Acers PM161Q für die Vorschau oder Auslagerung der Zeitleiste oder des Medienbrowsers etwas abgewinnen.

Der PM161Q liefert native 1920 x 1080 Pixel bei einer Helligkeit von 250 cd/m² und kommt auf eine Panel-Schaltzeit von sieben Millisekunden (GtG). Das Kontrastverhältnis gibt Acer mit 800:1 an und nennt einen Blickwinkel von 170 Grad vertikal wie horizontal. Bei den unterstützten Farben gibt es aber laut den technischen Details wohl lediglich 262.000, was dann umgerechnet nur etwa 6 Bit entspricht. In erster Linie will sich Acer mit dem PM161Q aber auch an „Berufstätige und Studenten“ richten. Eine authentische Farbdarstellung darf man hier also nicht erwarten. Wer aber viel mit dem Laptop schneidet und einfach nur einen zweiten Monitor für die Auslagerung von Fenstern und Programmpaletten braucht, für den könnte der Acer eventuell taugen.

Acer PM161Q front web

Der Acer PM161Q soll als Zweitmonitor auch oder gerade für unterwegs taugen. Er liefert eine 15,6 Zoll große Bilddiagonale mit nativen 1920 x 1080 Pixel auf einem IPS-Panel.

Praktisch sind natürlich die "transportablen Werte" des Acer PM161Q. Er wiegt nur 970 Gramm und kommt auf eine Bauhöhe von zwei Zentimetern. Damit soll er in „fast jede Notebooktasche“ passen. Der Monitor verbindet sich via USB-C mit dem Laptop, hat aber laut den technischen Daten keine weiteren Anschlüsse an Bord. Auf den Produktbildern lassen sich weitere Ports erkennen,die man aufgrund der dürftigen Auflösung aber leider nicht entziffern kann. Für die Stromversorgung braucht der Acer PM161Q aber wohl das separate 12-Watt-Netzteil. Ob er auch nur per USB-C mit Strom versorgt werden kann, erwähnt Acer nicht.

Acer PM161Q back web

Der hinten angebrachte Standfuß erlaubt eine Neigung des Displays um -15 bis 35 Grad.

Auf der Rückseite besitzt der Monitor einen kleinen Standfuß über den man ihn um -15 bis 35 Grad in der Neigung beim Aufstellen verändern kann. Um die Augen zu schonen beherrscht der Monitor Flickerless-, BlueLightShield-, ComfyView-und Low-Dimming-Technologien. Acer verkauft den PM161Q für rund 237 Euro. Im Netz findet man ihn bei diversen Online-Händlern aber auch schon deutlich günstiger.

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
Acer PM161Q: tragbarer IPS-Monitor mit 15,6 Zoll und USB-C