YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Photokina 16: Vegas Pro 14 - mit H.265, ProRes und 4K-Upscaling

Wie von uns bereits Ende Juli kurz gemeldet, hat Magix nun die neuen Versionen von Vegas Pro 14 veröffentlicht. Mit größeren Neuerungen hält sich Magix noch zurück, was aufgrund des kurzen Übernahme-Zeitraums der Software nicht weiter verwundert, trotzdem gibt es ein paar wichtige Verbesserungen.

So kann man mit Vegas Pro 14 nun auch H.265- respektive HEVC-Dateien sowie Apples ProRes bearbeiten und High Frame Rate-Files (HFR) schnell importieren. Neu im Programm ist die „Hover Scrub-Technologie“ damit lassen sich In- und Out-Punkte bereits während des Sichtens des Materials setzen, womit quasi ein Schnell-Trimmen machbar wird. Die so gewählte Szene soll sich umgehend in die Zeitleiste befördern lassen. Für 4K-Cutter soll die Upscaling-Funktion für Full-HD sinnvoll sein: Will heißen, dass beim Bearbeiten eines 4K-Projektes eventuelles Full-HD-Rohmaterial auf 4K-Niveau gehoben wird, damit der Unterschied weniger offensichtlich ist.

Die Videowiedergabe kann Vegas Pro jetzt per Effekt um das bis zu 40fache beschleunigen. Außerdem soll man nachträglich anhand der „Smart Zoom“-Funktion den Fixpunkt im Video verändern können und per Keyframes eine künstliche Zoom-Fahrt realisieren – bei „bester Qualität“. Mit dem neuen „Smart adaptives Deinterlacing“ soll man zudem selbst stark „zuckelndes“ Interlace-Material in progressives umfunktionieren können. In puncto Bedienung will das Skripten zum Gruppieren von Video- und Audio-Events den Workflow beschleunigen sowie der Resample Modus projektübergreifend für schnellere Einstellungen auf der Timeline sorgen.

Magix Vegas Pro 14

Bei den Preisen hat sich zu früher nichts verändert. Das Programm gibt’s noch immer in drei Versionen, wobei das kleinste der Drei, das Vegas Pro 14 Edit ohne Plug-ins von Drittherstellern für 399 Euro zu haben ist. Das Vegas Pro 14 indes kostet 599 Euro – hier bekommt man den NewBlueFX Titler Pro Express sowie den Bildstabilisierer proDAD Mercalli V4.

Ab der Vegas Pro 14 Suite für 799 Euro gibt’s zusätzlich noch den NewBlueFX Titler Pro 3, Boris FX BCC Match Move Unit für Motion Tracking, Boris FX BCC 3D Objects Unit für 3D-Schriftzüge und -Objekte sowie Boris FX BCC Key and Blend Unit für ausgefeiltes Chroma Keying. Einen Vergleich aller Programmversionen hat Magix hier bereit gestellt.

Photokina 16:Alle News in der Übersicht

Newsübersicht - Editing
Camcorder-Vergleich



Link zum Hersteller: Magix - Vegas Pro 14

magix vegas pro 14 versions web

Magix hält Sonys Distributions-Politik für Vegas Pro bei: Nach wie vor gibt es drei Versionen mit unterschiedlichen Ausstattungsmerkmalen. Die günstigste Variante ist Vegas Pro 14 Edit, die teuerste die Vegas Pro 14 Suite. Dazwischen liegt die Standard-Variante Vegas Pro 14.

magix vegas pro 14 screen web

Full-HD-Material soll dank neuer Upscaling-Funktion auch problemlos in 4K-Projekte integriert werden können.

Aktuelles Heft

Jetzt am Kiosk - VIDEOAKTIV 06/2016: Ab sofort via PayPal oder im Printshop zu kaufen. Zur Heftübersicht mit allen Artikeln geht´s hier. In der neuen Ausgabe finden Sie unter anderem den Vergleichstest zwischen dem Corel Pinnacle Studio 20 und dem CyberLink PowerDirector 15.

Forumthemen