YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Atomos Ninja und Shogun: neue Recorder und Ultra-Varianten

Der Spezialist f├╝r Monitor-Fieldrecorder Atomos hebt seine Modelle auf eine neue Betriebssystemversion und verspricht gerade im Zusammenspiel mit Atomos Connect mehr Funktionalit├Ąt.

├ťbersichtlicher, frischer und schneller soll das neue Betriebssystem AtomOS 11 sein. Zu den neuen Funktionen geh├Ârt die EL-Zonen-Belichtung mit Referenz auf das kolorierte Bild, Arri False Color und neue Tools f├╝r die zeitgesteuerte Wiedergabe und Aufnahme. Von seinen zwei Modellen bietet Atomos k├╝nftig zwei Varianten an, wobei die Ultra-Variante jeweils in Sachen Camera-to-Cloud-Technologie besser sein soll. So kann man mit den Shogun Ultra und Ninja Ultra Dateien in voller Qualit├Ąt in ProRes RAW mit bis zu 4K 60p aufzeichnen und gleichzeitig Proxies in HD 60p in H.265 erzeugen. Au├čerdem unterst├╝tzen sie die automatische Anpassung von Dateinamen, Timecode und Aufnahmen von Kameras von Arri, Canon und Red. Die Unterst├╝tzung von weiteren Kameraherstellern soll noch folgen.

Atomos ShogunShogun Ultra

Mit neuem Betriebssystem und in einer Shogun Ultra-Variante will Atomos seine Rolle als Marktf├╝hrer unter den Recordern behalten.

Die neuen Ninja-Modelle kommen nun mit einem Polykarbonat-Geh├Ąuse in ÔÇ×Camo"-Farbe und enthalten standardm├Ą├čig mehr Codecs: 6K ProRes RAW, ProRes, DNxHD sowie H.265, das bisher nur als kostenpflichtige Option erh├Ąltlich war, sind nun immer dabei. W├Ąhrend sich der Ninja in erster Linie an Besitzer von DSLR- und spiegellosen Kameras richtet, soll der Ninja Ultra die Filmemacher ansprechen. Sowohl Ninja als auch Ninja Ultra sind bereits f├╝r 599 Euro beziehungsweise 799 Euro (zuz├╝gl. MwSt) verf├╝gbar.

Atomos New Ninja Series

Die neuen Ninja-Modelle erkennt man am farbigen Geh├Ąuse.

Auch die neuen Shoguns enthalten standardm├Ą├čig mehr Codecs: 6K Apple ProRes RAW (8K mit Shogun Ultra), Apple ProRes, DNxHD sowie H.265, das auch hier bisher nur als kostenpflichtige Option verf├╝gbar war. Die Hauptunterschiede zwischen der neuen Shogun- und der Ninja-Reihe sind der hellere 7-Zoll-Bildschirm mit 2000nit. Da der Shogun sowohl ├╝ber 12G-SDI- als auch ├╝ber HDMI-Eing├Ąnge und -Ausg├Ąnge verf├╝gt, kann er im Gegensatz zum Ninja, der mit Atomos Connect ausgestattet ist, f├╝r Cross-Conversion verwendet werden. Der Shogun hat auch mehr Stromversorgungsoptionen, mit einem NP-Akkusteckplatz und einer integrierten 2,1-mm-DC-Eingangsbuchse.

Atomos ShogunUltra Rear White

Der Stomos Shogun bietet nicht nur den helleren und gr├Â├čeren Monitor, sondern neben dem HDMI-Eingang auch SDI Eing├Ąnge.

Beide Shogun-Ger├Ąte k├Ânnen die Vorteile von Atomos RemoteView nutzen: Damit l├Ąsst sich die Live-Ansichten von einem Atomos-Bildschirm drahtlos mit anderen Atomos-Monitoren sowie mit iPads, Macs und Apple TVs teilen. Sowohl Shogun als auch Shogun Ultra werden ab Anfang Oktober 2023 ausgeliefert und kosten 999 Euro beziehungsweise 1.199 Euro, jeweils zuz├╝glich der Mehrwertsteuer.