NS neu

NAB 2015: DJI Ronin-M - leichteres Kamera-Gimbal

DJI hat auf der NAB ein gerade mal halb so schweres Gimbal-System als kleinen Bruder zum Ronin angekündigt. Bei Ronin-M setzt der Hersteller auf eine Magnesium-Legierung und verspricht die Einsatzbereitschaft innerhalb von 5 Minuten.

Gerade mal 2,3 Kilogramm soll Ronnin-M wiegen womit allerdings auch die Traglast des Systems auf 3,6 Kilogramm gesunken ist. Dennoch spricht DJI von einem stabilen System, das auch harten Einsätzen gewachsen sein soll.

Durch die überarbeitete automatische Kalibrierung (ATS/Auto Tune Stability) soll das System auch ohne Vorwissen noch schneller startklar sein. Die ATS-Funktion soll sich über nur einen Button aufrufen lassen. Wie das große Ronin ist auch das Ronin-M im Zwei-Mann-Betrieb über eine Fernsteuerung zu betreiben, so dass der eine Kamermann das System trägt, ein zweiter für den passenden Ausschnitt sorgt. Wie das Ronin System prinzipiell funktioniert und aufgebaut wird, haben wir bereits in einem Video gezeigt.

Das Ronin-M Gimbals erlaubt sogar eine größere Bandbreite bei der Regelung und beruhigt die Tilt-Achse zwischen 105 Grad nach oben und 165 Grad nach unten. Die Roll-Achse erlaubt Bewegungen von ± 110 Grad. Speziell für leise Aufnahmesituationen hat DJI einen Silent Mode integriert, wobei die Motoren hier zugunsten der Lautstärke mit reduzierter Leistung arbeiten. Neu integriert hat DJI einen Single Axis Follow Mode bei dem zwei Achse festgehalten werden, während man die dritte noch für Bewegungen nutzen kann. So sollen sich Beispielsweise Panoramaaufnahmen machen lassen, bei denen die Tilt- und Roll-Achsen stets stabil gehalten werden.

Die Akkulaufzeit gibt der Hersteller mit über sechs Stunden an. Akkus des größeren Ronin-Systems lassen sich bei Ronin-M nutzen – aber nicht umgekehrt. Sie sind auch nicht kopmatibel zur Drohne Phantom 2 oder dem gerade vorgestellten Phantom 3. Wie der schon verfügbare Ronin bietet der neue Ronin-M überhalb der Panoramaachse ein Quick Release zum beispiel für die Montage auf einem Kamerakran. Voraussichtlich wird der DJI Ronin-M unter 2000 US-Dollar verkauft – und das bereits ab Mai.

NAB-Newsportfolio: alle NAB-Neuheiten

Newsübersicht - Zubehör
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: DJI - Ronin-M
 
DJI Ronin-M_1
Der Ronin-M ist deutlich leichter als das von uns bereits getestete Ronin System.
DJI Ronin-M_2
Gewichtseinsparungen erreicht DJI durch Magnesium als Ersatz für Aluminium - wobei das obere Rohr offensichtlich aus Karbon ist.
DJI Ronin-M_3
Akkus des DJI Ronin lassen sich am M-Modell verwenden - aber Akkus des Ronin-M nicht am großen Ronin.

 

Forumthemen

 

Webtipp: So geht's

 
Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
logo transp white text