YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Canon 1DC, C100, C300: Geräteverbesserungen

Canon hat bei seinen Cinema-Cams der C-Serie via Software-Update weitreichende Geräteverbesserungen angekündigt. Die Kameras sehen bei Nacht besser, verstehen mehr EF-Optiken und brummen nicht mehr. Verschiedene Änderungen betreffen alle Modelle bis hin zur C500. Die Wichtigste ist die Erhöhung der ISO-Empfindlichkeit auf sagenhafte ISO 80.000. Gespannt sein darf ...

Gespannt sein darf man, wie sich dann das Bildrauschen bemerkbar macht. Die Vergrößerungslupe zur manuellen Scharfstellung erlaubt nun im Bild zu navigieren, anstatt nur stets den zentralen Bildausschnitts zu vergrößern.

Alle Kamerafunktionen, darunter auch die Aufnahme-Taste können  bei gesperrtem Ein/Ausschalter blockiert werden, die Funktionen zur ISO- oder Blendensteuerung können nun auf die Wahlräder am Gehäuse oder am Griff gelegt werden.

Auf die EOS C500 und EOS C300 können nun zwei Personen gleichzeitig per W-Lan zugreifen.  Während einer für einen verbesserten Post-Production-Workflow die Eingabe der Metadaten vornimmt, steuert der zweite die Aufnahme.

Die Vignettierung von weit mehr EF-Optiken als bisher wird in allen C-Modellen automatisch korrigiert.

 

Modellabhängige Verbesserungen:

EOS C300

Ein ganzes Set an Aktualisierungen betrifft die Ein-Mann-Bedienung, darunter die Implementierung von Wide DR Gamma. Wide DR Gamma bietet einen 12-Stufen- Dynamikbereich wie bei der Aufnahme mit Canon Log Gamma, reproduziert aber ein weniger „flaches" Bild, das eine Nachbearbeitung oder ein Colour Grading ersparen kann. Eine Erleichterung für Filmemacher mit einem engen Zeit- oder Budgetrahmen.

Deswegen kann nun auch die Fotooptik EF-S18-135mm 1:3,5-5,6 IS STM mit kontinuierlicher automatischer Schärfenachführung und optimierter Belichtungsautomatik an dieser Kamera verwendet werden. Zusätzlich erhält die Kamera eine GPS Unterstützung via optionalen Canon GPS Empfänger GP-E1, um automatisch GPS Informationen mit der Filmaufnahme aufzuzeichnen.

EOS C100

Die 4K-Filmkamera und DSLR zeigt nun in Verbindung mit  Canon EF Objektiven die aktuelle Blende (Blendenzahl) bei der Aufnahme an, außerdem speichert sie die Metadaten des Objektivs.

Zudem stehen für die EF-Cinema-Objektive Vignettierungskorrektur und Korrektur von Farbfehlern für die Optimierung der Bildqualität zur Verfügung. Ausgenommen von dem Update sind die Canon EF Cinema Zoomobjektive CN-E30-300mm T2,95-3,7 L S/SP und CN-E14,5–60mm T2,6 L S/SP.

Das 1DC-Update erlaubt nun zudem die Auswahl von Line- oder Mikrofonpegel für am Mikrofoneingang angeschlossene Tonquellen.

(mb)
IFA-Newsportfolio: Alle News zur IFA 2013

Newsübersicht - Camcorder
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: Canon
facebooktwitter
Canon C Serie
Canon bringt Updates für seine Cinema-Kameras EOS C100, C300, C500 und EOS 1DC.

 

Forumthemen

Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
Canon 1DC, C100, C300: Geräteverbesserungen