YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

IBC 2012: Litepanels Inka und Sola 12 - LED-Stufenlinsen

Der MarktfĂĽhrer bei LED-Filmlicht hat mit der Inka 12 und der Sola 12 seine bisher größten Fresnel-Scheinwerfer vorgestellt. Damit soll den klassischen HMI-Leuchten endgĂĽltig der Garaus gemacht werden. Bei 350 Watt Stromaufnahme erzeugen diese Leuchten eine Lichtausbeute, die der einer 3-Kilowatt-Standardleuchte entsprechen. Dank der Stufenlinse ...

Dank der Stufenlinse entsteht ein zwischewn 50- und 15 Grad fokussierbarer aber sehr gleichmäßiger Lichtstrahl, der sich bei gleichbleibender Lichtfarbe auch Dimmen läßt.

Die Sola 12 ist die Tageslicht-Variante, während Inka auf Kunstlicht abgestimmt ist. Die Inka-Serie ist weltweit die erste Kunstlicht-LED-Serie dieser Bauart. Die Lichtfarbe wurde so gewählt, dass beide Lampentypen auch mit gewöhnlichen Studiolampen gemeinsam eingesetzt werden können. Dank des verbreiteten DMX512 Protokoll ist auch die Studio-Fernsteuerung problemlos möglich.

Die neuen 12Zöller wiegen fast 16 Kilo. Wem das zu viel ist, der erhält mit den 6-Zoll und den 4-Zoll-Varianten auch handlichere Modelle mit halbem und Drittel-Frontdurchmesser – und entsprechend niedrigerer Leistung. Von der Sola-Serie gibt es auch eine für Dokumentaristen ideale Varinte mit 3-Zoll-Frontdurchmesser. Die Tore gehören zum Lieferumfang.

VerfĂĽgbar sind Inka 12 und Sola 12 ab sofort.

(mb)
Alle News zur IBC: Newsportfolio
Link zum Hersteller: Litepanels
facebooktwitter
Litepanels Inka Sola
Sola und Inka: Die Filmscheinwerfer mit geringem KĂĽhl- und Energiebedarf sollen sich laut Litepanels gegenĂĽber klassischen Scheinwerfern dieser Art binnen drei Jahren amortisieren.