YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Hama Daytour und Star: zwei Full-HD-Actioncams

Actioncams gehören mittlerweile zum Sortiment der meisten Extremsportler. Hersteller Hama bringt mit der Daytour und der Star zwei weitere Sport-Kameras auf den Markt. Neben der Full-HD-Auflösung und dem großen Blickwinkel, sind die Kameras dank dem mitgelieferten Tauchgehäuse bis in eine Tiefe von 20 Metern (Daytour), beziehungsweise 60 Metern (Star) wasserdicht. Verdächtig ist ...

Verdächtig ist vor allem das Star-Modell. Hier setzt Hama auf ein äußerlich bereits bekanntes Gehäuse - und zwar das der Rollei Bullet 4S. Auch technisch sind die Übereinstimmungen eindeutig, weshalb wir hier die Links zu der Ausgabe 04/2012 getesteten Rollei Bullet 4S einbinden (Testbilder & Testvideos). Einziger Unterschied: Das Hama Star-Modell besitzt im Gegensatz zur Rollei Bullet 4S laut Datenblatt keinen Display.

Beide Actioncams sind mit einem 1/2,5 Zoll großen CMOS-Bildsensor ausgestattet. Fotos werden mit einer Auflösung von bis zu acht Megapixel erstellt, Videos in 1080p, 960p oder 720p. Der Blinkwinkel beträgt 160, beziehungsweise 175 Grad (Star) und fängt somit das meiste ein, was vor dem Kameramann passiert. Die kleinere Daytour bietet zudem einen integrierten 3,6 Zentimeter Bidschirm, diesen gibt es als Aufsteck-Monitor für die Star-Actioncam. Beide Cams besitzen Lautsprecher und Mikrofon.

Der dazugehörige Akku soll die Kameras für bis zu drei Stunden mit Strom versorgen. Weiter besitzen sie einen Kartenslot für micro-SDHC-Karten und einen mini-USB-2.0-Anschluss sowie mini-HDMI und AV-Ausgänge. Das Daytour-Modell bringt es dabei auf ein Gewicht von 81 Gramm, die Star-Kamera ist mit 95 Gramm etwas schwerer. Für die Montage auf einem Stativ findet der Filmer ein Stativgewinde sowohl an den Kameras, als auch an den Tauchgehäusen.

Die Hama Actioncams Daytour und Star werden zu einem Preis von 199 Euro, beziehungsweise 289 Euro erhältlich sein. Wann genau Hama die beiden Kameras liefern kann ist noch nicht bekannt. Eine erste Vorstellung wird auf der IFA in 7 Wochen zu sehen sein.

 

Update 15. November 2012

ActionCam-Test

Der Branchenprimus bei Actioncams heißt GoPro. Deren brandneue Hero 3 tritt im großen Vergleichstest gegen zwei besonders spannende Neulinge an: Die JVC GC-X A1 sowie die Sony HDR-AS15 - zwei Modelle von etablierten Camcorderherstellern. Mit auf die rassante Testfahrt gingen die Hama Magic Cam, Rollei Bullet HD 1080p und Liquid Image Extreme Ergo Sports. Auf dem Carbon-Renner ging es mit Spitzengeschwindigkeiten von 55 km/h bergab.

(cmö)
Link zum Hersteller: Hama
facebook twitter
01_daytour_hama
Wasserdicht: Beide Actioncams kommen mit einem Tauchgehäuse.
02_star_hama
Altbekannt: Das Gehäuse des Star-Modells ist bis auf den fehlenden Display das selbe, wie das der Rollei Bullet 4S.

 

Forumthemen