Z2
YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

    Zwischen den Welten

    Einer für alles: Der Mackie Onyx 1620 mischt Live-Quellen auf 16 Kanälen und freut sich auf den Kontakt zu Mehrspurmischern. Per Firewire-Option bandelt er sotgar mit PCs und Macs an. Im Test: Mackie Onyx 1620, Mackie Firewire I/O-Card

    welten.jpg

    Im Test:
    pfeil_kl Mackie Onyx 1620
    pfeil_kl Mackie Firewire I/O-Card

    6_2005 
    zurück zur Übersicht
    Ausgabe 6/2005

     
    Einer für alles: Der Mackie Onyx 1620 mischt Live-Quellen auf 16 Kanälen und freut sich auf den Kontakt zu Mehrspurmischern. Per Firewire-Option bandelt er sotgar mit PCs und Macs an.


    Die Mischer-Schmiede aus Woodinville im US-Bundes-
    staat Washington hat harte Zeiten hinter sich: Das von Audio-Guru Greg Mackie (Tapco) gegründete Unternehmen gehört inzwischen zum Loud-Technologies-Konzern, die Produkte werden nach wie vor in den USA entworfen, die Mischer aber in China gefertigt. So macht es Mackie-Konkurrent Behringer schon seit Jahren.
    Doch die "Mackoids", wie sich die Mischer-Männer selbst nennen, haben mal wieder eine geniale Idee gehabt. Für die Neuauflage ihrer kompaktmischer-Serie mit dem klangvollen Namen "Onyx" (ein Halbedelstein) wollten sie nicht nur den optimalen Mixer schaffen (eine fast unlösbare Aufgabe, immer- hin zählen die Mackies zum Besten auf dem Markt), sondern ihn auch fit machen für die
    Computer-Welt. Denn mittlerweile führen PC und Mac die Aufnahme-Regie — zwar nicht live, zumindest aber im Studio.
    Kompaktmischer mit USB 1.1 gibt es schon
    länger, so von Alesis oder Edirol. Doch Mackie wollte mehr — nämlich 16 Kanäle live in den Computer
    übertragen und gleichzeitig den Stereo-Mix vom Computer zurück an den Mischer schicken . Das macht insgesamt 18 Kanäle — zu viel für USB 1.1, das gerade mal vier Ton-Kanäle berträgt. Mackie wählte als erster Mixer-Hersteller die Firewire-Schnittstelle.
    Da vielleicht nicht jeder Nutzer die 1394-Anbindung braucht (und um einen günstigeren Preis zu erzielen), bietet Mackie das Firewire-Board optional an. Es lässt sich ganz eifach einbauen.

    Jetzt kaufen:
    0_79 Diesen Artikel direkt auf den Computer laden. Einfach bezahlen mit
    ---.
    heft_bestellen
    VIDEOAKTIV Ausgabe 6/2005 nachbestellen.

    (7,50 Euro + Versand)