YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Praxis-Test: Canon EOS R7 - Die ideale Reisekamera?

Mit der Canon R7 hĂ€lt das RF-Bajonett nun auch bei Kameras mit APS-C-Sensor Einzug. Die R7 richtet sich an ambitionierte Einsteiger sowie Anwender, die vorher mit EF-Kameras gearbeitet haben. Wir haben die Kamera zusammen mit dem neuen RF-S 18-150-mm-Zoom im Test und klĂ€ren, ob der Umstieg sich lohnt. Es war wohl nur eine Frage der Zeit, bis Canon sich bei seinen spiegellosen Systemkameras vom EF-Bajonett verabschiedet. Nachdem der neue RF-Mount bisher nur den Vollformat-Boliden vorbehalten war, setzt Canon nun auch bei APS-C-Kameras auf diesen Objektivanschluss. Mit der R7 und ihrer kleinen Schwester, der R10, hat Canon explizit Personen im Blick, die bisher mit EF-Systemen gearbeitet haben. Deren EF- und EFS- Objektive lassen sich dann auch mit einem RF-Adapter auf den neuen Kameras nutzen. Den EF-EOS R Adapter erhĂ€lt man auch direkt dazu, wenn man die Kamera im gĂŒnstigsten Angebot (1499 Euro) kauft. ErgĂ€nzend zu den beiden Kameras bringt Canon aber auch neue Objektive auf den Markt. Eines dieser speziell fĂŒr die neuen Kameras entwickelten Objektive ist das RF-S 18-150 3,5-5,6 IS STM. Auf Kleinbildformat umgerechnet deckt die Optik eine Brennweite von 27 bis 225 Millimetern ab und verfĂŒgt zudem ĂŒber einen optischen Stabilisator. Da sollten doch eigentlich keine WĂŒnsche offenbleiben, oder? Canon verabschiedet sich bei den spiegellosen Systemkameras der Einstiegsklasse vom EF-Bajonett. Die EOS R7 soll als "Übergangs-Kamera" beider Welten dienen und wird direkt mit einem entsprechenden Adapter geliefert. Was die 4K-60p-Kamera im 10-Bit-Workflow kann, haben wir getestet und zeigen es auch in diesem Testvideo aus der Praxis. GEHÄUSE UND DESIGNDie R7 sieht nicht nur ausgewachsen aus, sondern fĂŒhlt sich mit dem gut dimensionierten Griff auch so an. Dan ...

Jetzt weiterlesen ...

Wir bieten aufwändig recherchierte und journalistisch unabhängige Testberichte und Reportagen, die eine Orientierung im Markt bieten. Sie erhalten bereits ab 3,75 Euro pro Monat unbegrenzten Zugriff auf alle VA+-Inhalte. Mit Ratgebern, Workshops und vielen weiteren Inhalten bauen wir das Angebot kontinuierlich aus und bieten mit dem VIDEOAKTIV-Magazin ein stets aktuelles, zeitgemäßes und interessantes Medium für Filmschaffende.

Schließen Sie ein günstiges Abo für unser digitales VIDEOAKTIV-Magazin ab. Wählen Sie Ihren Zeitraum und lesen Sie sofort alle mit gekennzeichneten Artikel.

Ihr Zugang ist nach Ablauf des gebuchten Abozeitraums jederzeit ohne Frist kündbar.