YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Corel-Strategie: Videoschnitt als Zukunftssegment

Beitragsseiten

Nirgends wechseln die Besitzer schneller als im IT-Sektor: Aus " Fast" war wurde "Pinnacle". So nebenbei spielte dabei noch "Dazzle" eine kurze Rolle f├╝rs Amateurgesch├Ąft. Dann wurde "Pinnacle" von "Avid" geschluckt, die nun wieder das gesamte Konsumersegment bestehend aus Dazzle-, Pinnacle- und Avid-Produkten an "Corel" abgegeben haben. Und wie geht┬┤s jetzt weiter - Corel-Manager Matt DiMaria gibt Antworten.
 

Corel hat bereits ├ťbung in ├ťbernahmen, denn man hat sich (unter anderen) Intervideo (inklusive Ulead), PaintShop und gerade im Fr├╝hjahr Roxio sowie Bibble einverleibt. Es steckt also eine Strategie hinter dem, was das mittelst├Ąndische kanadische Unternehmen macht. Wir haben nachgehakt.

VIDEOAKTIV: Drei ├ťbernahmen in einem Jahr mit teils sich ├╝berschneidenden Produktsegmenten sind eine ganze Menge. Wie viel Vorbereitungszeit steckt in solchen ├ťbernahmen?

DiMaria: Die Vorbereitungszeit h├Ąngt von zahlreichen Faktoren ab ÔÇô etwa von Art und Gr├Â├če des Unternehmens. Eine Grundvoraussetzung bei ├ťbernahmen ist f├╝r uns, dass die Produkte unser Portfolio sinnvoll erg├Ąnzen und somit einen Mehrwert f├╝r unsere Nutzer bieten. Mit einem gut ausdifferenzierten Angebot k├Ânnen wir ihnen f├╝r jede Anforderung das passende Produkt bieten.

VIDEOAKTIV: Kl├Ąrt man bei Software-Zuk├Ąufen schon vorher, welches Potential in den Programmcodes steckt und ob sich die Weiterentwicklung lohnt? Steht intern schon fest, welche Programme im Portfolio langfristig verankert werden?

DiMaria: Ja klar, wir w├Ąhlen Firmen und Produkte sehr sorgf├Ąltig aus. Da spielen Reife und Potential von Technologien nat├╝rlich eine entscheidende Rolle. Die bei der Pinnacle-├ťbernahme erworbenen Produkte wurden von einem sehr professionellen Team entwickelt und sind technologisch auf hohem Niveau. Insofern sind wir daran interessiert, die Produkte langfristig weiterzuentwickeln. Um Aussagen treffen zu k├Ânnen, wie das im Portfolio konkret aussieht, ist es derzeit jedoch noch etwas zu fr├╝h.

VS_AS
Aus einem Haus: Corel bietet mit dem VideoStudio X5, dem Pinnacle Studio 15 und dem Avid Studio gleich drei Schnittprogramme.
CorelPinnacle
Konkurrenten: Aus dem Avid Studio wird voraussichtlich das Pinnacle Studio, das dann die Konkurrenz zum VideoStudio ist.

VIDEOAKTIV: In wie weit ist es zum Teil auch Strategie, Markennamen und Marktanteile zu ├╝bernehmen?

DiMaria: Durch den Zukauf k├Ânnen wir unseren Kunden nun das breiteste Spektrum an Consumer Videoschnitt-Produkten bieten.

Damit sind wir weltweit in diesem Bereich f├╝hrend. Unser globales Marketing und unsere weltweiten Vertriebskan├Ąle versetzen uns zudem in eine hervorragende Ausgangslage, um Videoeditiersoftware f├╝r jegliche Anspr├╝che einem breiten Publikum zug├Ąnglich zu machen.

VIDEOAKTIV: Hat man den Namen f├╝r das neuste Videoschnittprogramm ÔÇ×Avid Studio" sowie ÔÇ×Avid Studio for iPad" mit ├╝bernommen oder wird der Name Avid aus den Produktbezeichnungen verschwinden?

Wir werden zuk├╝nftige Avid Studio-Produkte unter dem Pinnacle-Brand ver├Âffentlichen.