YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Marshall CV612: PTZ-Kamera mit Auto-Tracking

Pan-Zoom-Tilt-Kameras, kurz PTZ, kommen in erster Linie in kleinen Studios und bei Veranstaltungen zum Einsatz. Dank der vermehrt integrierten automatischen Verfolgung kann man Protagonisten nun ohne Operator im Bildmittelpunkt halten.

Marshall stellt auf der NAB seine neueste PTZ-Kamera mit Auto-Tracking vor. Bei der CV612 setzt der Hersteller auf eine per KI-trainierte Gesichtserkennung, so dass man auch bei verschiedenen Personen auf der BĂŒhne die passende definieren und somit automatisch verfolgen kann. Ausgestattet ist die CV612 mit einem 12-fachen optischen und einem 15-fachen digitalen Zoom. Damit deckt sie einen Brennweitenbereich von 4,1 mm bis 49,2 mm respektive ein Blickwinkel von 6,6 bis 70,3 Grad ab. Im Inneren arbeitet ein 2-Megapixel-1/2,8-Zoll-HD-CMOS-Sensor, der Full-HD-Auflösung bietet (1920 x 1080 Pixel) aber eben auch kleinere Auflösungen wie zum Beispiel 1280 x 720 Pixel ermöglicht. Die PTZ verfĂŒgt ĂŒber eine Schwenkdrehung von 170 Grad, eine Neigedrehung von -90-+90 Grad sowie variable Schwenk- und Neige- und voreingestellte Geschwindigkeiten.

Marshall CV612TBI and CV612TWI

Die PTZ-kamera CV612 von Marshall verfolgt automatisch Gesichter, wobei man vorgeben können soll, auf welches Gesicht sich die Kamera konzentrieren soll.

Die CV612 verfĂŒgt ĂŒber eine IP-Schnittstelle und hat zudem 3GSDI-, HDMI- und USB 3.0-Typ-C-AusgĂ€nge. Die Installation eines Ethernet-Kabels (CAT) mit PoE+ vereinfacht die Einrichtung und den Betrieb. Die Steuerungsschnittstelle umfasst RS232, Visca/Pelco-Protokolle sowie LAN-Steuerung. Ebenfalls im Lieferumfang enthalten ist eine IR-Fernbedienung. Die Marshall CV612 gibt es in Schwarz (CV612-TBI) und Weiß (CV612-TWI), wobei der Hersteller noch keine Preise kommuniziert.