YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Apple Mac mini M2, M2 Pro: Mini-Rechner mit 8-Kern-M2-CPU ab 699 Euro

Apple hat neben dem neuen MacBook Pro M2 Pro und M2 Max auch neue Mac mini Modelle mit M2 und M2-Pro-Chipsatz vorgestellt. Gerade letzterer kann dabei auf dem Papier mit interessanten technischen Daten auf sich aufmerksam, machen – vielleicht auch fĂŒr die Videoproduktion.

Verglichen mit dem Mac mini der vorherigen Generation bieten der M2 und M2 Pro eine schnellere CPU und GPU, eine höhere Speicherbandbreite und eine leistungsstĂ€rkere Media Engine. Ein laut Apple "fortschrittliches WĂ€rmemanagement-System" soll fĂŒr leisen und anhaltend hohen Betrieb sorgen. Der Mac mini mit M2-Chipsatz ist die kleine Variante der beiden Modelle und bietet eine 8-Core CPU mit vier Hochleistungs-Kernen und vier Hocheffizienz-Kernen, kombiniert mit einer 10-Kern GPU-Einheit. Er soll sich gerade fĂŒr „alltĂ€gliche Aufgaben“ eignen und diese besonders schnell erledigen können, zudem aber auch „anspruchsvolle Workloads“ stemmen können. DafĂŒr stattet Apple ihn mit bis zu 24 GB gemeinsamen Arbeitsspeicher und einer Bandbreite von 100 GB/s aus.

Apple Mac mini M2, M2 Pro - Vorstellungsvideo des Herstellers

Der M2-Chip bringt außerdem die ProRes-Beschleunigung auf den Mac mini, sodass Aufgaben wie Videobearbeitung in Final Cut Pro mehr als doppelt so schnell erledigt werden sollen, als bei einem vorherigen Modell mit M1-Chip. Das Modell mit M2 kann laut Apple außerdem bis zu zwei Streams von 8K ProRes 422 Video bei 30 fps oder bis zu 12 Streams von 4K ProRes 422 Video bei 30 fps gleichzeitig wiedergeben. Der Mac mini M2 Pro kommt maximal mit einer 12-Core CPU mit acht Hochleistungs-Kernen und vier Hocheffizienz-Kernen (wie auch im neuen MacBook Pro M2 Pro) sowie einer bis zu 19-Core GPU. Es gibt 32 Gigabyte gemeinsamen Speicher, wobei hier eine Speicherbandbreite von 200 GB/s angegeben wird. Auch in diesem Punkt gleicht der Mac mini also der Technik des MacBook Pro M2 Pro. Die Neural Engine der nĂ€chsten Generation soll dann auch hier 40 Prozent schneller als beim M1 werkeln und die Media Engine gerade videobasierte Prozesse beschleunigen.So sind mit dem M2 Pro laut Apple bis zu fĂŒnf Streams von 8K ProRes 422 Video bei 30 fps oder bis zu 23 Streams von 4K ProRes 422 Video bei 30 fps gleichzeitig abspielbar.

Apple Mac mini Final Cut Pro web

Der Apple Mac mini wird in der neuen Version quasi zu einem geschrumpften Mac Studio und kann gerade in der Variante mit M2-Pro-Chipsatz mit interessanten technischen Daten auf sich aufmerksam machen.

Das Modell mit M2 hat zwei Thunderbolt 4 AnschlĂŒsse und unterstĂŒtzt bis zu zwei Displays. Das Modell mit M2 Pro hat vier Thunderbolt 4 AnschlĂŒsse und unterstĂŒtzt bis zu drei Displays. ZusĂ€tzlich unterstĂŒtzt das Modell mit M2 Pro als erster Mac mini ein 8K Display. Beide Modelle haben zwei USB-A AnschlĂŒsse, einen HDMI Anschluss, einen Gigabit Ethernet Anschluss mit Option auf 10 GBit und einen verbesserten Audio-Anschluss, der auch Kopfhörer mit hoher Impedanz unterstĂŒtzt. FĂŒr drahtlose Verbindungen arbeiten beide neuen Modelle mit den aktuellsten Standards WLAN 6E fĂŒr bis zu 2-mal schnelleren Durchsatz und Bluetooth 5.3. Der Apple Mac mini M2 und M2 Pro lĂ€sst sich ab sofort vorbestelleund ist ab dem 24. Januar verfĂŒgbar. Der Mac mini M2 mit einer 256 Gigabyte SSD kostet ab 699 Euro, der M2 Pro mit einer 512 Gigabyte SSD ab 1549 Euro.

Apple Mac mini M2 Pro back web

Der Apple Mac mini M2 Pro bringt gleich vier Thunderbolt-4-Schnittstellen mit und kann zudem via HDMI ein 8K-Display mit einem Signal versorgen.

Mehr zum Thema ...