YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Samsung: entwickelt ersten, pfeilschnellen 12nm DDR5 DRAM

Samsung entwickelt ja bekanntlich allerlei Dinge, wie Bildprozessoren, Displays, als auch Speichermodule. Der sĂŒdkoreanische Hersteller hat jetzt bekanntgegeben erfolgreich einen 16-Gigabit (Gb) DDR5 DRAM entwickelt zu haben. Der dynamische Arbeitsspeicher nutzt erstmals 12-Nanometer (nm)-Prozesstechnologie.

Der neue 12-nm-DRAM soll dann auch eine SchlĂŒsselrolle bei der MarkteinfĂŒhrung von DDR5 DRAM spielen. Samsung geht davon aus, dass der neue DRAM durch seine starke Performance und die verbesserte Energieeffizienz die Grundlage fĂŒr einen nachhaltigeren Betrieb in Bereichen wie Next Generation Computing, Rechenzentren und KI-gesteuerten Systemen sein wird. Der neue Technologiesprung wurde durch die Verwendung eines neuen "High-Îș-Materials" realisiert, das die ZellkapazitĂ€t erhöht. Hinzu kommt laut Samsung eine „proprietĂ€re Designtechnologie, die kritische Stromkreis-Charakteristiken verbessert.“ In Kombination mit einer weiterentwickelten, mehrschichtigen ultravioletten (EUV)-Lithografie soll der neue DRAM dann ĂŒber die gegenwĂ€rtig höchste Speicherchip (Die)-Dichte verfĂŒgen, mit der dann „die Wafer-ProduktivitĂ€t“ (Halbleiterausgangsmaterial) um 20 Prozent gesteigert werden kann.

12nm Class DDR5 DRAM dl1 web

Der neue Samsung 12nm DDR5 DRAM ist nicht nur besonders kompakt, sondern auch extrem schnell und verbraucht gleichzeitig aber rund 1/4 weniger Energie.

Die neuen Samsung DRAMs der 12-nm-Klasse nutzen den aktuellsten DDR5-Standard und ermöglichen damit Geschwindigkeiten von bis zu 7,2 Gigabit pro Sekunde (Gbps). Dies entspricht in etwa der Verarbeitung von zwei 30 Gigabyte (GB) UHD-Filmen in nur einer Sekunde. Dabei verbrauchen die DRAMs der 12-nm-Klasse trotzdem bis zu 23 Prozent weniger Strom als bisherige Arbeitsspeicher. Start der Massenproduktion des neuen Arbeitsspeichers soll noch 2023 sein, wobei Samsung sein 12-nm-DRAM Line-up dann auf verschiedene Marktsegmente ausdehnen möchte. Geplant ist darĂŒber hinaus weiterhin „die Zusammenarbeit mit Industriepartnern, um die rasante Expansion von Next Generation Computing zu unterstĂŒtzen“. Eine Evaluation zur AMD-KompatibilitĂ€t wurde etwa bereits abgeschlossen.

Sonnettech McFiver Allegro YT

Wenn der Schnittrechner schon mehrere Jahre Dienst schiebt, reicht oft die Leistung nicht mehr aus, um aufwĂ€ndigere Projekte zu bearbeiten. Aber muss es gleich ein neuer Rechner sein oder lohnt ein cleveres Upgrade? Wir haben die Probe aufs Exempel gemacht und unsere Workstation mit einer Speichererweiterung und zusĂ€tzlichen Schnittstellen aufgerĂŒstet.

Mehr zum Thema ...

Liebe Leser, bei uns arbeiten Menschen, keine KI


Wir bitten Sie darum Ihren Bannerblocker zu deaktivieren bzw. in Firefox und Opera die Aktivitätsverfolgung auf "Standard" zu stellen, damit wir Werbebanner ausspielen können. Damit stellen Sie sicher, dass wir hier unter fairen Bedingungen für Sie arbeiten können.

Es bedankt sich das VIDEOATIV-Team.