YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Sony FE PZ 16-35 Millimeter F4 G: Weitwinkel-Power-Zoom-Objektiv fĂŒr E-Mount

Sony kĂŒndigt mit dem FE PZ 16-35 Millimeter F4 G (Modell SELP1635G) aktuell ein neues Weitwinkel-Power-Zoom-Objektiv der G-Serie fĂŒr das eigene E-Mount-System (Vollformat und APS-C) an.

Das FE PZ 16-35 Millimeter F4 G ist laut Sony das „weltweit leichteste Vollformat-Weitwinkelobjektiv mit Power-Zoom“ und arbeitet mit einer konstanten Blende von F4.0 bei einem Brennweitenbereich von 16 - 35 Millimeter. Der optische Aufbau des Objektivs besteht aus 13 Linsen in 12 Gruppen. Mit dabei sind hier dann zwei AA (Advanced Aspherical)-Elemente, ein asphĂ€risches Standardelement, ein Super ED (Extra-low Dispersion)- und ein ED-Glaselement sowie ein asphĂ€risches ED-Element. Damit will Sony chromatische und sphĂ€rische Aberrationen gleichzeitig korrigieren. Eine „hervorragende optische Leistung“ fĂŒr den gesamten Bildbereich soll das Resultat sein. Der Mindestfokussierabstand liegt bei 28 Zentimetern bei 16 Millimetern Brennweite und bei 24 Zentimetern im Zoom, mit einer maximalen 0,23-fachen VergrĂ¶ĂŸerung. Eine optimierte Beschichtung will wirksam Lichtreflexionen und Geistereffekte unterdrĂŒcken können. Durch die zirkulare Blende und die „sorgfĂ€ltig gesteuerte sphĂ€rische Aberration“ verspricht Sony auch ein schönes Vollformat-Bokeh.

Sony FE PZ 16-35mm F4 G - Produktvideo

Als erstes Alpha-Objektiv nutzt das FE PZ 16-35 Millimeter F4 G sechs XD (Extreme Dynamic)-Linearmotoren von Sony sowohl fĂŒr den Fokus- als auch den Zoomantrieb. Der AF soll dann natĂŒrlich leise, prĂ€zise und schnell arbeiten. Focus Breathing, Focus Shift und Axis Shift beim Zoomen sollen stark minimiert sein. Ein Zoomhebel mit variabler Zoomgeschwindigkeit soll sehr langsame, konstante Geschwindigkeiten realisieren. Der Power-Zoom minimiert dabei laut Sony Verwacklungen, die bei der Bedienung eines Zoomrings auftreten können. Bei Verwendung mit kompatiblen Kameras kann man die Drehrichtung des Zoomrings dann auch an die jeweiligen Aufnahmebedingungen anpassen. Ebenfalls lassen sich Tasten und Regler an kompatiblen Kameras oder Zubehörteilen zur Fernsteuerung des Zooms nutzen. Weiter gibt es einen Fokusring fĂŒr das manuelle Scharfstellen. Über einen Blendenring steuert man dann auch die Belichtung manuell. Die hintereinander angebrachten Ringe fĂŒr Fokus und Zoom sind abgestuft, sodass sie sich laut Sony leicht unterscheiden und auch per TastgefĂŒhl betĂ€tigen lassen. Auch eine Blendensperre sowie eine anpassbare Fokushaltetaste packt Sony noch ans Objektiv. Die GesamtlĂ€nge der Linse bleibt beim Fokussieren und Zoomen konstant. Sie nimmt Filter mit 72 Millimeter Durchmesser auf.

Sony FE PZ 16 35F4G mit Alpha FX6 web

Das Sony FE PZ 16-35 Millimeter F4 G fĂŒr E-Mount arbeitet mit den Vollformat- und APS-C-Systemen von Sony zusammen und soll sich fĂŒr Filmer wie Fotografen gleichermaßen gut eignen.

Das Sony FE PZ 16-35 Millimeter F4 G wiegt 353 Gramm bei Abmessungen von 8,1 x 8,8 Zentimetern (D x L). Es ist staub- und feuchtigkeitsabweisend. Eine Fluorbeschichtung auf dem Frontelement schĂŒtzt vor Verschmutzungen. Sony spricht von einer VerfĂŒgbarkeit ab Mai zu einem Preis von 1499 Euro.

VIDEOAKTIV 3 2022 News 2

VIDEOAKTIV 3/2022: Die brandneue VIDEOAKTIV 3/2022 lĂ€sst sich ab sofort als eMagazin kaufen und in der Print-Variante versandkostenfrei bestellen. In der aktuellen Ausgabe liest man die Testberichte zur Canon EOS R5 C sowie der DJI Ronin 4D und Nikon Z9. Daneben prĂŒft die Redaktion den Musikcamcorder Zoom Q8n-4K und liefert einen acht Seiten starken Praxistest zu acht LED-Videoleuchten.

Mehr zum Thema ...