CyberLink PowerDirector 18, Director Suite 365: mit 10-Bit-HDR-Unterstützung

CyberLink veröffentlicht heute die neue Version 18 seiner Schnittsoftware PowerDirector und aktualisiert in diesem Zuge auch das komplette Medienpaket DirectorSuite 365 sowie den PhotoDirector auf Version 11.

Im PowerDirector 18 (Test dazu in der kommenden VIDEOAKTIV 6/2019) integriert CyberLink neue animierte Titel und den Formdesigner. Das neue Design-Werkzeug erlaubt es das eigene Video mit weiteren Grafikelementen aufzuwerten und auch verktorbasierte Formen mit automatisch angepassten Texten hinzuzufügen. Social Media-Fans können ihre Videos jetzt via Instagram und Facebook im quadratischen Seitenverhältnis 1:1 erstellen, bearbeiten und produzieren. Für professionelle Filmer, YouTuber und Vlogger unterstützt CyberLink ab sofort auch die 10-Bit/10-Bit-HDR-Videos und führt mit der nativen 4K-Videovorschau ein von VIDEOAKTIV bereits lange gefordertes Feature ein. Wer mit einem Intel i9 und R9-Chipsatz im eigenen Schnittrechner arbeitet soll zudem von einer CPU-Leistungssteigerung profitieren. Und via Nested-Timeline-Option kann man nun auch ein bereits bestehendes Projekt via BiB-Effekt in ein neues einfügen beziehungsweise diese miteinander verschachteln.

cyberlink powerdirector 18 web

CyberLink kann mit dem PowerDirector 18 jetzt auch 10-Bit-HDR-Material einlesen. Daneben steht endlich eine native 4K-Vorschau bereit.

Im neuen PhotoDirector 11 macht CyberLink Verbesserungen bei der Ebenenbearbeitung und will damit den Arbeitsablauf beschleunigen. AI-gesteuerte Bearbeitungswerkzeuge, einschließlich der Malstilübertragung, sollen optimierte Bildverbesserungen erlauben. Die AI-Schärfekorrektur soll verwackelte Bilder mit einem Klick korrigieren können. Der neue AudioDirector 10 wird indes mit einem Windentfernungs-AI-Filter bedacht und kann jetzt auch automatisch eine Dialoganpassung für Voice-Overs und Podcasts vornehmen. Der ColorDirector 8 ist in der Lage eine Farbersetzung via Keyframes (granulare Keyframe-Bearbeitung) für mehrere Farben im Clip durchzuführen und lässt die Farbstimmung in einem Referenz-Clip nun auch auf andere Clips übertragen.

cyberlink powerdirector 18 screen web
CyberLink erweitert den PowerDirector 18 unter anderem um neuen Titelvorlagen und Grafikelemente.

Die Director Suite 365 alle aktuellsten Versionen der Einzelprogramme PowerDirector 18, PhotoDirector 11, AudioDirector 10 und ColorDirector 8 und gewährt unbegrenzten Zugriff auf alle exklusiven Plug-ins, Effekt-, Rahmen- und Clipart-Pakete, AI Styles sowie Hintergrundmusik und Soundeffekte. Der Zugriff auf die Inhalte besteht im Rahmen der Director Suite 365 über die gesamte Laufzeit des Abonnements. Dieses kostet für einen Monat rund 30 Euro oder im Jahr 130 Euro. Auch den PowerDirector 18 kann man im Abonnement als PowerDirector 365 für 20 Euro im Monat oder 70 Euro im Jahr „mieten“. Den PhotoDirector 365 bekommt man für 15 Euro im Monat oder 55 Euro im Jahresabo.

Alternativ kann man alle Programme auch noch als unbefristete Lizenz kaufen. Der PowerDirector 18 kostet dann 100 Euro in der Ultra-Fassung und 130 Euro in der Ultimate-Variante. Den PhotoDirector 11 Ultra gibt es für 100 Euro und der ColorDirector 8 kostet 130 Euro, ebenso viel wie der AudioDirector 10. Der PowerDirector 18 im Bundle mit dem PhotoDirector 11 gibt es für 140 Euro.

Forumthemen

Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
musik gratis